Beratungstelefon für Eltern rheumakranker Kinder

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Am 20. September ist Weltkindertag, dieses Jahr unter dem Motto: „Kinder brauchen Zeit”. Dieses Motto gilt ganz besonders für Kinder, die unter Rheuma leiden.

„Bundesweit leben derzeit rund 20.000 Kinder mit einer chronisch entzündlich-rheumatischen Erkrankung”, sagt Kirsten Minden vom Deutschen Rheumaforschungszentrum in Berlin. Jedes Jahr kommen rund 1.500 Neuerkrankungen dazu. Geschwollene Gelenke, Schmerzen und Bewegungseinschränkung sind die Folgen der Erkrankung, die oft nur zufällig entdeckt wird: „Kinder haben nicht immer Entzündungswerte im Blut, das erschwert die frühzeitige Diagnose.”

Doch je eher Rheuma bei Kindern entdeckt wird, desto schneller kann die Therapie greifen: „Es gibt mittlerweile sehr gute Behandlungsmöglichkeiten”, sagt die Kinderrheumatologin. Fast jede zweite Erkrankung kann zum Stillstand gebracht werden. Trotz der guten Prognose ist die Diagnose ein Schock für Eltern und Kind und mit vielen Ängsten verbunden. Wie gelingt der Alltag? Ist ein normaler Schulbesuch möglich?

Gibt es Einschränkungen bei der Berufswahl? Die Deutsche Rheuma-Liga bietet Eltern, aber auch Kindern und Jugendlichen das kostenlose Beratungstelefon „Rheumafoon” an. Ehrenamtlich tätige Elternberaterinnen stehen Eltern mit Rat und Tat zu Seite, betroffenen Kindern und Jugendlichen schenken junge Rheumatiker ein offenes Ohr.

Am 20. September ist das „Rheumafoon” von 16 bis 19 Uhr erreichbar. An anderen Tagen kann den Beratern eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter gesprochen werden, sie rufen zurück.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert