Bei lebensbedrohlicher Allergie immer den Allergie-Pass einstecken

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Leverkusen. Bei lebensbedrohlichen Allergien muss man immer einen Allergie-Pass bei sich tragen. „Gemeint sind hier Allergien gegen Medikamente, eine Insektengiftallergie oder Nahrungsmittelallergie”, erklärt der Allergologe Norbert Mülleneisen aus Leverkusen.

Am besten aufgehoben sei das Dokument in der Brieftasche, beim Personalausweis oder Pass, so dass es im Notfall, liegt man beispielsweise nach einem Insektenstich bewusstlos auf dem Boden, für Ersthelfer oder Notarzt schnell auffindbar ist.

Im Allergie-Pass sind die Allergieauslöser aufgeführt und Produkte, in denen diese enthalten sind - also welche Nahrungsmittel oder Medikamente es zu vermeiden gilt. „Wird ein Narkosemittel nicht vertragen, so ist diese Information bei einer Not-Operation etwa nach einem Unfall lebenswichtig”, erklärt Mülleneisen.

Im Allergie-Pass sollten außerdem Medikamente aufgeführt sein, die stattdessen verabreicht werden dürften: „Der Allergologe kann hier eine alternative Medikamenten-Gruppen benennen. Denn es ist sehr unwahrscheinlich, dass man allergisch auf gleich mehrere Medikamenten-Gruppen reagiert.” Fehle diese Information im Allergie-Pass, so sollte man den Allergologen darauf ansprechen.

Der Allergie-Pass sollte außerdem bei jedem Apotheken- oder Arztbesuch vorgezeigt werden: „Insbesondere bei einer Medikamenten-Allergie ist es sehr gut, wenn sowohl der verschreibende Arzt als auch der Apotheker überprüfen, ob das Präparat unbedenklich ist.” Auch könnten einige Medikamente Bestandteile enthalten, die von Nahrungsmittelallergikern nicht vertragen werden, wie beispielsweise Soja.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert