Bonn - Auch Kopfweh kann Hinweis sein: Sehleistung ab 40 prüfen lassen

Auch Kopfweh kann Hinweis sein: Sehleistung ab 40 prüfen lassen

Letzte Aktualisierung:

Bonn. Viele Augenschäden lassen sich gut behandeln, wenn sie rechtzeitig erkannt werden. Deshalb sollte die Sehleistung ab dem 40. Lebensjahr regelmäßig überprüft werden, rät die Deutsche Seniorenliga in Bonn.

Mehrere Anzeichen könnten auf eine nachlassende Sehleistung hindeuten: Dazu gehören Kopfschmerzen, Augenflimmern, häufiges Stolpern oder Anstoßen sowie Juckreiz oder eine veränderte Wahrnehmung von Farben.

Das Nachlassen der Sehkraft kann den Angaben zufolge verschiedene Gründe haben. Häufig sei die sogenannte Alterssichtigkeit der Grund. Sie entstehe, wenn die Elastizität der Augenlinse nachlässt. Außerdem würden die visuellen Reize mit zunehmendem Alter im Gehirn schlechter verarbeitet. Ebenso könnten Krankheiten und altersbedingte Mangelerscheinungen die Sehleistung beeinträchtigen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert