Aachen - Zinssprünge beim Festgeld

Zinssprünge beim Festgeld

Von: Max Geißler
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Von einem großen Anstieg kann man noch nicht sprechen. Doch gerade bei Festgeld mit mittlerer Laufzeit nehmen die Zinssprünge zu - und summieren sich.

Der Durchschnittszins für sechsjährige Sparbriefe und Festgelder ist laut Biallo-Index seit Juni um mehr als ein Zehntel gestiegen und liegt nun bei knapp 1,6 Prozent. Der Tiefpunkt befand sich bei 1,45 Prozent. Ein solcher Anstieg macht sich durchaus bemerkbar: Der Ertrag verbessert sich bei einer Anlagesumme von 15.000 Euro um rund 150 Euro.

Auch bei Sparbriefen haben mehrere Anbieter ihre Zinsangebote verbessert. Um bis zu einen halben Prozentpunkt hat die Verzinsung zugelegt:

- Audi- und VW Bank: für fünfjährige Sparbriefe plus 0,4 Prozentpunkte auf 1,5 Prozent Zinsen, für sechsjährige plus 0,5 Prozentpunkte auf 1,8 Prozent Zinsen und siebenjährige plus 0,4 Punkte auf 2,0 Prozent Zinsen.

- IKB Bank: bei dreijährigem Festgeld plus 0,3 Prozentpunkte auf 2,0 Prozent Zinsen, vierjähriges plus 0,2 Prozentpunkte auf 2,1 Prozent.

- Auch viele Sparkassen legten eine Schippe drauf. Die Hamburger Sparkasse beispielsweise bietet nun bei vierjährigem Festgeld 0,2 Prozentpunkte mehr - und damit 1,4 Prozent Zinsen. Fünfjähriges Festgeld gibt es nun für 1,75 Prozent (plus 0,35 Prozentpunkte).

Angebote vergleichen

Ein Zinsanstieg ist schön. Dennoch sollten Sparer genau vergleichen, ob ein anderer Anbieter nicht schon länger noch höhere Zinsen bietet. Beispiel vierjährige Laufzeit: Hier liegt der Spitzenzins aktuell bei knapp 2,5 Prozent. Wer mindestens 10.000 Euro fest anlegen möchte, erhält bei der estnischen Bigbank 2,45 Prozent Zinsen. Gleich mehrere Geldhäuser bieten 2,2 Prozent - beispielsweise Denizbank, Credit Europe Bank und Südtiroler Sparkasse. Bei deutscher Einlagensicherung sind aktuell 2,1 Prozent (IKB) bzw. 2,0 Prozent (Grenke Bank) Zinsen drin.

Ein Jahr längere Zinsbindung bringt durchschnittlich zwei Zehntel mehr Zinsen. Die estnische Bigbank verzinst fünfjährige Festgelder mit 2,65 Prozent. Auch hier beträgt die Mindestanlagesumme 10.000 Euro. Mit deutscher Einlagensicherung gibt es beispielsweise bei der Stadtsparkasse München 2,3 Prozent und der Santander Direkt Bank 2,25 Prozent.

Tipp:

Mit einer Kombination aus kurzer und längerer Laufzeit bleiben Sie flexibel und sichern sich zugleich einen höheren Ertrag als aussschließlich mit kurz laufenden Festgeldern.

Geldanlage-Vergleich: Diese Zinsen gibt es derzeit bei Tagesgeld, Festgeld und Sparbriefen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert