Vorsicht bei Webseiten mit Jahresgebühr

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Mainz. Auf einen Fall von Internet-Abzocke machen Verbraucherschützer aufmerksam. Derzeit gingen „massenweise Anfragen und Beschwerden” ein, die sich auf ein vermeintliches Schnäppchenportal beziehen, teilt die Verbraucherzentrale Rheinland- Pfalz in Mainz mit.

Wer bei der Jagd nach günstigen Einkäufen auf der Seite landet und - wie aufgefordert - seine Daten eingibt, bekommt eine Jahresrechnung über 96 Euro. Darauf weisen die Betreiber zwar hin, allerdings nur auf der rechten Seite des Portals im Fließtext.

Das sei nicht deutlich genug, hatte laut den Verbraucherschützern im Februar das Amtsgericht Leipzig mit Bezug auf genau diese Seite geurteilt (Az.: 118 C 10105/09). Wer Mahnungen und Anwaltsschreiben im Auftrag der Betreiber erhält, sollte nicht einlenken. Stattdessen sollte in diesem und in ähnlichen Fällen den Zahlungsaufforderungen widersprochen werden - und zwar mit der Begründung, es sei kein rechtskräftiger Vertrag zustande gekommen.

Die Homepage wurde aktualisiert