Versicherungsmakler muss nicht über Kreditrisiken aufklären

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Koblenz/Köln. Versicherungsmakler müssen Kunden nicht von sich aus auf mögliche Risiken eines Kredites hinweisen. Das gilt erst recht dann, wenn der Kunde geschäftserfahren ist, wie aus einem Urteil des Oberlandesgerichtes (OLG) Koblenz <i>(Az.: 2 U 868/09)</i> hervorgeht.

Auf die Entscheidung weist die in Köln erscheinende „Monatsschrift für Deutsches Recht” (Heft 16/2010) hin.

Das Gericht wies die Schadenersatzklage eines Diplom-Volkswirtes gegen einen Versicherungsmakler ab. Dieser hatte dem Kläger anstelle eines Ratenkredites zu einem mit einer Kapitallebensversicherung verbundenen Kredit geraten.

Als die Versicherungssumme ausgezahlt wurde, reichte sie nicht, um den Kredit vollständig abzulösen. Nach Ansicht der Richter gab es keinen Beratungsfehler: Jeder Kunde wisse, dass die Ertragsberechnung bei Kapitallebensversicherungen auf Prognosen beruhe und in Aussicht gestellte Gewinne nicht sicher seien.

Die Homepage wurde aktualisiert