Verkauf von Lebensversicherungen will gut überlegt sein

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Lebensversicherung
Wer seine Lebensversicherung an einen Aufkäufer veräußern will, macht nur selten ein gutes Geschäft. Im schlimmsten Fall muss er sogar mit Verlusten rechnen, weil die Ankäufer weniger überweisen als die Versicherungsgesellschaften nach einer Kündigung auszahlen würden, oder er kann gar in Zahlungsschwierigkeiten geraten, wie die Zeitschrift „Finanztest” in ihrer April-Ausgabe berichtet. Foto: dapd

Berlin. Wer seine Lebensversicherung an einen Aufkäufer veräußern will, macht nur selten ein gutes Geschäft. Im schlimmsten Fall muss er sogar mit Verlusten rechnen, weil die Ankäufer weniger überweisen als die Versicherungsgesellschaften nach einer Kündigung auszahlen würden, oder er kann gar in Zahlungsschwierigkeiten geraten, wie die Zeitschrift „Finanztest” in ihrer April-Ausgabe berichtet.

Der Markt der Ankäufer von Lebensversicherungen ist äußerst undurchsichtig. „Finanztest” fragte Anbieter und holte Angebote ein. Das Ergebnis: Nur eine einzige Firma machte den Testern ein akzeptables Angebot.

Dabei ist die ursprüngliche Idee nicht schlecht. Die Käufer von Lebensversicherungen zahlen dem Kunden ein paar Prozent mehr als den Rückkaufwert, den er bei Kündigung von seinem Versicherer bekäme.

Die Aufkäufer bieten mehr Geld, weil sie die Lebensversicherung weiterführen und so den Teil des Gewinns einstreichen, der nur fällig wird, wenn der Vertrag durchgehalten wird.

„Finanztest” rät, die Alternativen nicht zu vergessen: Man kann den Vertrag beitragsfrei stellen, die Dynamik streichen oder ein Policendarlehen bis zur Höhe des aktuellen Rückkaufswerts aufnehmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert