Verbraucherzentrale NRW warnt vor unseriösen Nebenverdienstangeboten

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Vor unseriösen Nebenverdienst-Angeboten im Internet hat die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gewarnt.

Wer sich für die „Paid4-Dienste” im Internet anmelde, müsse oft sensible Daten preisgeben, eine Menge Werbung ertragen und das in der Regel für wenige Cent, berichteten die Verbraucherschützer am Mittwoch in Düsseldorf.

Der Hintergrund: Im Internet gibt es inzwischen zahlreiche Firmen, die Surfern leicht verdientes Geld für ihre Aktivitäten im Netz versprechen: etwa für den Empfang und das Öffnen von Reklame-E-Mails, das Anklicken von Internet Seiten oder das Anschauen von Werbebannern.

Einige dieser Internetportale sicherten sich schon bei der Anmeldung das Recht, Daten wie Name, Geburtsdatum, Handynummer und Hobbys für Wettbewerbe, Werbe-SMS und andere Marketingaktionen weiterzuverkaufen und machten so selbst gute Geschäfte, warnte die Verbraucherzentrale. Außerdem seien die Aussichten der Surfer gering, wirklich Geld zu verdienen. So müsse der Internetnutzer bei der sogenannten Paid-Mail eine E-Mail mit Werbung öffnen, mindestens 20 Sekunden auf der Seite verbleiben und dann noch einige Fragen beantworten. Der Lohn der Mühe ist allerdings gering. Um auch nur 20 Euro ausgezahlt zu bekommen, müssten viele Surfer etwa eineinhalb Jahre lang Werbung klicken, rechneten die Verbraucherschützer am Beispiel eines großen Anbieters vor.

Wer sich von einem anderen Bieter für das Anschauen und Kommentieren von Videos bezahlen lasse, müsse für zehn Euro im Monat rund 2800 Videos samt Werbung ertragen - also fast 100 am Tag. Wenig lukrativ ist es nach Angaben der Verbraucherzentrale auch, sich dafür bezahlen zu lassen, dass die eigene Internet-Startseite mit Werbe-Bannern versehen wird. Wer dreimal am Tag ins Internet gehe, komme gerade einmal auf einen Lohn von 2 Euro - im Jahr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert