Verbraucherschützer warnen vor hoch verzinsten „grünen” Geldanlagen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Leipzig. Verbraucherschützer warnen vor hoch verzinsten Geldanlagen der sogenannten grünen Energiebranche. Beispielsweise werbe die Unternehmensgruppe Prokon aus Itzehoe mit Genussrechten zu einem Zinssatz von acht Prozent.

Dieses Angebot liege weit über dem sonst zurzeit üblichen Zinsniveau, sagte die Expertin für Finanzdienstleistungen der Verbraucherzentrale Sachsen (VZS), am Montag in Leipzig.

Anlegern müsse klar sein, dass dieses Angebot mit erhöhten Verlustrisiken behaftet sei.

So könne bei Genussrechten das eingesetzte Kapital im Falle einer Insolvenz komplett verloren gehen. Da helfe auch die beworbene Rückkaufgarantie nichts.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert