Tipps zur Geldanlage

Von: ec
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Wer Geld investieren möchte, sollte alle Möglichkeiten prüfen. Nur so kann man das richtige Investment finden, um seine individuellen Ziele zu erreichen. Die wichtigsten Faktoren für ein erfolgreiches Investment sind dabei das Risiko und die Rendite.

Doch welche Anlagemöglichkeiten sind für welchen Anleger interessant? 

Welche Ziele sollen erfüllt werden?

Wer sein Geld anlegen möchte, sollte sich zunächst überlegen, welche Ziele er mit seiner Investition erreichen möchte. Viele Anleger möchten in kurzer Zeit eine möglichst hohe Rendite erreichen. Dann muss ihnen klar sein, dass auch das Risiko, Geld zu verlieren in der Regel höher ist. Andere Investoren wiederum suchen eine langfristige Geldanlage, mit der sie ihr Geld sichern und für ihr Alter vorsorgen können. Darüber hinaus sollte man sich folgende Fragen stellen:

- Wie viel Geld möchte ich investieren?

- Wie flexibel soll die Geldanlage sein?

- Welches Risiko bin ich bereit einzugehen?

- Wie wichtig ist mir die Liquidität der Anlage?

Das Sparbuch lohnt sich nicht mehr

Umfragen ergeben, dass viele Deutsche immer noch ein Sparbuch besitzen. In den Zeiten des Niedrigzinses lohnt sich diese Geldanlage aber schon lange nicht mehr. Solange die Zinsen unter dem Inflationsniveau liegen, verliert der Wert des Ersparten hier im Prinzip an Wert.

Auch Tages- und Festgeldkonten sind mittlerweile mehr dazu geeignet, das Geld kurzfristig zwischenzulagern, als wirklich eine Rendite zu erzielen. Gerade für junge Menschen und Jobeinsteiger sind Tagesgeldkonten aber dennoch eine gute Wahl. Sie bringen zwar nur wenig Zinsen, aber das Geld ist angelegt und trotzdem jederzeit verfügbar.

Aktien und Fonds mit hoher Rentabilität… aber auch mit hohem Risiko

Wer auf hohe Gewinne aus ist, kommt an Aktien und Fonds fast nicht vorbei. Bei Aktien handelt es sich um Anteilsscheine von Unternehmen. Das bedeutet, dass Aktieninhaber durch den Kauf gewissermaßen Miteigentümer der Gesellschaft werden. Laufende Gewinne erzielt der Aktionär durch die Dividende, also die Gewinnausschüttung des Unternehmens.

Durch den Verkauf der Aktien zu einem höheren Kurs können zusätzliche Gewinne generiert werden. Auf der anderen Seit sorgt ein Rückgang des Kurses aber auch für Verluste. Geht das Unternehmen pleite, verliert der Aktionär sein gesamtes Investment.

Bei der Investition in einen Fonds kauft der Anleger Anteile an einer Bank oder einer Fondsgesellschaft. Diese legt das Geld wiederum in verschiedene Investments an. Die breite Streuung der Anlage sorgt dafür, dass das Risiko eines Totalausfalls gemindert wird. Diese Anlagemöglichkeiten bieten sich vor allem für Menschen an, die ein höheres Risiko gehen können.

Investments für die Zukunft

Mit zunehmendem Alter wird es schließlich Zeit, sich um die Altersvorsorge zu kümmern. D die gesetzliche Rente in den meisten Fällen nicht mehr zum Leben reicht, sollte man sich auch um staatliche geförderte Altersvorsorgen, wie die Riester-Rente, bemühen.

Wer weitere langfristige Investments sucht, der sollte sich mit der Möglichkeit beschäftigen, in Sachwerte zu investieren. Hier bieten sich beispielsweise Edelmetalle an. Gold, Silber und Platinmetalle sind, auch wenn sie Kursschwankungen unterliegen, recht sichere Anlagen.

Denn sie haben ihren Wert bisher nie ganz verloren und konnten in der Vergangenheit oft große Kursgewinne erreichen. Edelmetalle können auch online, wie beispielsweise bei Händlern wie feingoldhandel.de, gekauft werden.

Als Altersvorsorge eignen sich darüber hinaus Immobilien. Wer ein Haus besitzt, kann regelmäßige Mieteinnahmen verbuchen, und ist auch im Alter finanziell abgesichert.

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert