Studienplatzklage kann Kindergeld sichern

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Bei volljährigen Kindern spielt das Einkommen eine große Rolle, wenn die Eltern noch Kindergeld erhalten wollen.

Mehr als 7680 Euro dürfen die Kinder nicht verdienen, weil sonst das Kindergeld gestrichen wird.

Das Finanzgericht Düsseldorf (AZ: 10 K 1490/07 Kg) musste sich jetzt mit der Frage beschäftigen, ob das maßgebliche Einkommen des Kindes durch die Rechtsanwalts- und Gerichtskosten gemindert wird, die entstehen, wenn das Kind vor Gericht seinen Studienplatz einklagen will.

Ja, sagten die Richter, denn die Kosten sind vorab entstandene Ausbildungskosten und mindern dementsprechend das Einkommen, sodass wieder Kindergeld gezahlt werden muss, wenn die Kosten das Einkommen unter den Grenzbetrag drücken.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert