Steuer-Frist 31. Mai: Verlängerung leicht möglich

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Die reguläre Frist für das Einreichen der Einkommensteuererklärung endet am 31. Mai.

Das betrifft all jene, die zur Abgabe einer Erklärung verpflichtet sind und diese ohne Hilfe eines Steuerberaters anfertigen. Darauf weist der Bund der Steuerzahler in Berlin hin. Es ist aber möglich, eine Fristverlängerung zu beantragen. Bei den meisten Finanzämtern ist eine Verlängerung bis zum 31. Dezember 2010 möglich.

Der Antrag sollte schriftlich gestellt werden. Hört ein Steuerzahler daraufhin nichts von seinem Finanzamt, gilt der Antrag als genehmigt, fügt der Steuerzahlerbund hinzu - und ermuntert dazu, die Unterlagen anzufertigen. Denn meist lohne sich die Mühe. Denn nur so ist eine Erstattung zu viel bezahlter Einkommensteuer möglich.

Wer freiwillig eine Einkommensteuererklärung abgeben möchte, hat mittlerweile mindestens vier Jahre für die Abgabe Zeit: Die zweijährige Ausschlussfrist für die Antragsveranlagung wurde abgeschafft. Das bedeutet, dass die Einkommensteuererklärung 2009 spätestens am 31. Dezember 2013 abgegeben werden muss.

Die Homepage wurde aktualisiert