Standort des Kühlschranks wichtig für Energieverbrauch

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
kuehlschrank
Für den Stromverbrauch von Kühl- oder Gefrierschränken ist nicht nur deren Effizienzklasse ausschlaggebend, auch die Wahl des Standortes. Foto: dapd

Berlin. Für den Stromverbrauch von Kühl- oder Gefrierschränken ist nicht nur deren Effizienzklasse ausschlaggebend, auch die Wahl des Standortes.

Je kühler der Aufstellort, desto geringer sei der Stromverbrauch, erläutert die Verbraucherzentrale Bundesverband in Berlin in einem neu erschienenen Ratgeber „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2011/12”.

Auch die Klimaklasse sollte beachtet werden: Geräte der Klasse SN für subnormal eignen sich für Umgebungstemperaturen von 10 bis 32 Grad. So ein Gerät könne auch im Keller stehen. Geräte mit der Angabe N (normal) brauchen 16 bis 32 Grad - geeignet für Küchen. Noch wärmer halten es Geräte mit ST (subtropisch) aus: Sie vertragen Umgebungstemperaturen von 18 bis 38 Grad und mit der Angabe T 18 bis 43 Grad.

Stehen die Geräte in einer kälteren Umgebung, als es ihre Klasse zulässt, könne ihr Thermostat falsch arbeiten, heißt es in der Broschüre. Und bei zu hohen Umgebungstemperaturen steige der Stromverbrauch stark an, und die gewünschte Kühltemperatur könne eventuell nicht erreicht werden. Daher sollten Stellplätze neben Herd oder Heizung sowie mit direkter Sonnenbestrahlung vermieden werden.

Die Homepage wurde aktualisiert