So können sich Mieter schützen

Von: Thomas Brummer
Letzte Aktualisierung:
11518389.jpg
Mieter sollten unbedingt den Mietspiegel - die ortsübliche Vergleichsmiete - im Auge behalten und prüfen.

Aachen. Gerade in Metropolen stiegen die Mietpreise in den vergangenen Jahren enorm. Worauf Mieter achten sollten:

Mietspiegel

Mieter sollten unbedingt den Mietspiegel - die ortsübliche Vergleichsmiete - im Auge behalten und prüfen, inwieweit im Wohnort von der Kappungsverordnung Gebrauch gemacht wird sowie ob die Mietpreisbremse im Falle einer Neuvermietung gilt. Dabei sollten sich Mieter bei einer drohenden Mieterhöhung unter keinen Umständen unter Druck setzten lassen. Bevor Verbraucher vorschnell die Mieterhöhung akzeptieren, sollten sie prüfen, ob die Erhöhung plausibel begründet und in der Höhe gerechtfertigt ist.

Entmietung

Ein häufiger Fehler auf Vermieter-Seite in Sachen Mieterhöhung ist ein Formfehler. Es kann sich also lohnen, zu prüfen, ob ein solcher vorliegt. Auch im Fall einer Sanierung ist ein kritisches Auge hilfreich. Aber gerade, wenn ein Vermieter eine härtere Gangart an den Tag legt, die deutlich überzogen wirkt, sollten Mieter auf der Hut sein. Hier könnte es sich unter Umständen um einen Entmietungsversuch handeln.

So können sich Mieter wehren

Wer ernstzunehmende Zweifel an der Mieterhöhung hegt, sollte sich an einen Mieterverein wenden. Mitglieder erhalten in der Regel eine Mietrechtsschutz-Versicherung. Daneben können sich Mitglieder normalerweise dort kostenlos beraten lassen. Aber auch, wenn keine Mitgliedschaft in einem Mieterverein besteht, kann man sich über eine Rechtsschutzversicherung absichern.

Dann übernimmt der Versicherer die Kosten für den Rechtsanwalt, kommt für Gerichtskosten auf und übernimmt die Kosten für Sachverständigenhonorare sowie Zeugengelder. Oftmals leisten die Versicherer inzwischen auch für eine Mediation, also ein außergerichtliches Schlichtungsverfahren.

Sind Ihre Versicherungen auf dem neuesten Stand? Mit dem Versicherungs-Vergleich einfach und schnell Anbieter, Kosten und Leistungen vergleichen und sparen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert