Smartphones sind die absoluten Renner

Von: Caroline Benzel und Horst Biallo
Letzte Aktualisierung:
Auf dem Wunschzettel: Insbeson
Auf dem Wunschzettel: Insbesondere Smartphones sind die Renner im Weihnachtsgeschäft. Foto: imago/Xinhua

Aachen. Handys dürften auch in diesem Jahr auf vielen Wunschzetteln stehen. Doch Handy bedeutet schon lange nicht mehr Handy. Man nutzt es inzwischen nicht nur zum Telefonieren, sondern auch zum Surfen im Internet, Musikhören, Videos ansehen und Fotografieren.

Diese kleinen Alleskönner heißen Smartphones, ihre Preise variieren zwischen 100 und 900 Euro - und damit auch Qualität und Anspruch.

Das passende Gerät: Wer sich für ein Smartphone entscheidet, sollte genau wissen, wofür es eingesetzt werden soll. Schwierig ist, das passende Gerät zu verschenken. Hier empfiehlt es sich, vorher die Vorlieben des zu Beschenkenden zu erfragen. „Zur Minimalausstattung sollten zumindest WLAN zum Surfen an Hotspots, HSDPA zur schnellen mobilen Datenübertragung und GPS für die Navigation gehören”, sagt Lutz Labs, Redakteur des Fachmagazins „ct”. Auch ein einfach zu bedienender Touchscreen sei wichtig. Interessant für Einsteiger ist das Huawei Ideos X3, das Fonic derzeit für 99,95 Euro anbietet. Das Smartphone unterstützt schnelles Internet über HSDPA, UMTS, Bluetooth und WLAN und verfügt über einen GPS-Empfänger. Die Kamera ist mit einer Auflösung von 3.2 Megapixel recht ordentlich. Ab circa 130 Euro gibt es das Samsung Wave 578. Es ist einfach zu bedienen und verfügt über NFC (Near Field Communication). Das ist eine Methode, um - beispielsweise bei der Deutschen Bahn - zu bezahlen. Das Dual-Sim-Handy Simvalley SP 60 gibt es ab 140 Euro. Dual-Sim bedeutet, dass man zwei Sim-Karten gleichzeitig nutzen kann. Größtes Manko ist, dass das Gerät kein UMTS, sondern lediglich Edge unterstützt. Das bedeutet: Die Surf-Geschwindigkeit lässt unterwegs sehr zu wünschen übrig.

Der passende Tarif: Wer ein Smartphone nutzt, sollte auf jeden Fall eine Datenflatrate oder einen Tarif mit einem großen Datenpaket buchen. Die volumenbasierte Abrechnung pro Megabyte oder die Abrechnung pro Minute sind für Smartphones zu unsicher, da es schwer ist, die Datennutzung einzuschränken. Besonders interessant sind Tarife mit einem Kostenstopp. Das heißt, dass ab einem bestimmten Rechnungsbetrag die monatlichen Kosten nicht weiter steigen. Im Unterschied zu einem Flatrate-Tarif muss man jedoch keinen monatlichen Fixbetrag bezahlen. Kostenstopp-Tarife gibt es bei Deutschlandsim, Fonic, O2, Blau und Simyo. Der Vorteil: Alle Tarife werden ohne Mindestvertragslaufzeit angeboten. Der Beschenkte könnte später also auch einen anderen Tarif buchen. Speziell für Smartphones hat Fonic den Tarif Fonic Smart entwickelt. Für 29,95 Euro im Monat bekommen Kunden 500 Freieinheiten zum Telefonieren und für SMS, sowie eine Internet-Flat rate. Kunden können also innerhalb Deutschlands je nach Bedarf bis zu 500 Einheiten bestehend aus SMS oder Gesprächsminuten nutzen, ohne dass weitere Kosten anfallen. Jede weitere Minute oder SMS wird mit jeweils neun Cent abgerechnet. Beim innerdeutschen Surfen mit dem Smartphone fallen keine zusätzlichen Kosten an, allerdings wird ab einem Verbrauch von 500 Megabyte monatlich die Übertragungsgeschwindigkeit gedrosselt.

Ebenfalls günstig, doch mit zweijähriger Vertragsbindung ist die Flat Allnet von Mobilcom Debitel, die über das O2-Netz läuft. Sie kostet 29,90 Euro pro Monat und enthält neben Anrufen in alle deutschen Netze auch eine Surf-Flatrate. Ab einem verbrauchten Datenvolumen von 300 MB wird die Übertragungsrate auf GPRS-Niveau gedrosselt. Für monatlich fünf Euro greift die Drosselung erst ab einem Datenvolumen von einem Gigabyte. SMS kosten jeweils 19 Cent.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert