Sinnvolle Wertanlagen: Damit kann man für später vorsorgen

Von: rd
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Wertanlagen sind dieser Tage wichtiger denn je. Immer mehr Menschen legen ihr Geld in Immobilien, Autos und anderen Luxusgütern an, statt es wie früher im Sparschwein oder auf der Bank zu verwahren.

Durch das gegenwärtige historische Zinstief bringen Sparbücher und Tagesgeldkonten kaum noch Rendite. Kein Wunder, dass der Trend zu anderweitigen Investitionen geht, besonders zu Objekten, die sich zu einem späteren Zeitpunkt zu noch mehr Geld machen lassen. Ob man dabei auf schöne Oldtimer, Uhren, Immobilen oder außergewöhnliche Wertanlagen wie Comics oder Bonsai-Bäume setzt, ist letztlich nicht wichtig.

Manche Luxusgegenstände taugen zwar besser als andere als Statussymbole, wieder andere machen dafür umso mehr Spaß, aber allesamt eignen sie sich doch besonders gut als Anlage mit hoher Rendite-Aussicht.

Individuelle Investitionsgüter

Wer zum Beispiel den richtigen Oldtimer in der Garage stehen hat, besitzt für die Zukunft eine wahre Goldgrube. In den vergangenen Jahren hat sich der Wert von vielen alten Autos vervierfacht – man sollte sich lediglich klarmachen, dass ein Auto erst nach vielen Jahren an Wert gewinnt und umso wertvoller wird, je seltener das Modell produziert wurde und je besser es (im Originalzustand!) erhalten ist.

Wie diese Statistik der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zeigt, liegt die Wertsteigerung bei Oldtimern bei rund 456 Prozent – wer jetzt also die Mittel hat, bei einem etwas älteren Mercedes oder Ferrari zuzuschlagen, macht für die Zukunft aller Voraussicht nach alles richtig.

Uhren als Geldanlage

Immer beliebter wird auch der Kauf von Luxusuhren als Wertanlage. Hochwertige Zeitmesser gelten nicht nur als Prestige-Objekte am Handgelenk, sie können ab einem gewissen Alter und Seltenheitswert ihren Besitzern auch satte Renditen einbringen.

Wer sich eine Luxusuhr als Wertanlage kaufen möchte, sollte auf etablierte Marken wie TAG Heuer, Rolex oder Patek Philippe setzen, deren Zeitmesser für ihre Wertsteigerung bekannt sind. Sowohl elegante Einzelstücke als auch außergewöhnlich robuste Sportuhren können dabei als Investition dienen.

Wer zum Beispiel eine der beliebten Aquaracer-Uhren von TAG Heuer besitzt, kann das aus dem Rennsport bekannte Modell umso gewinnbringender verkaufen, je älter es ist. Seriöse Uhrenmarktplätze wie Chrono24, die geprüfte Händler und investitionswillige Käufer zusammenbringen, bieten die Möglichkeit, auf sicherem Wege solch eine Uhr zu verkaufen oder aber dort nach neuen Schmuckstücken wie einer Aquaracer Ausschau zu halten.

Ihr Wert steigt langsam, aber dafür sehr stetig an – das bedeutet allerdings auch, dass man für eine hohe Rendite einige Jahre oder am besten sogar Jahrzehnte Geduld mitbringen muss. Was man bei einer Investition in eine Luxusuhr als Wertanlage noch beachten sollte, erklärt dieses ARD-Ratgeber-Video.

Immobilien als sichere Altersvorsorge

Ebenfalls eine gute Investition sind Immobilien. Egal ob man sie selbst nutzt oder vermietet, bei guter Pflege ist eine Wertsteigerung sehr wahrscheinlich. Man sollte also darauf achten, dass regelmäßig Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt werden, um bei einem Verkauf auch wirklich gute Argumente für seine Immobilie vorbringen zu können. Ebenfalls bedenkenswert ist, dass im Falle eines höheren Kapitalbedarfs auch eine Immobilie, die selbst noch nicht vollständig abbezahlt ist, verkauft werden kann.

Eine Immobilie ist damit eine finanzielle Absicherung für Gegenwart und Zukunft gleichermaßen. Wer sich doch eher für eine klassische Geldanlage wie den Ankauf von Gold entscheidet, sollte bedenken, dass dessen Wert stark von der jeweiligen Nachfrage auf dem Markt abhängt. Was man beim Goldverkauf beachten sollte, verrät dieser Artikel.

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert