Silvesterraketen für Autos in der Regel ungefährlich

Letzte Aktualisierung:

München. Autofahrer müssen Experten zufolge keine große Angst vor abgebrannten Silvesterraketen haben. Denn normalerweise beschädigen solche Feuerwerkskörper Fahrzeuge nicht.

Stürzen die Reste einer korrekt abgefeuerten Rakete zum Beispiel auf ein Autodach, verursacht das in der Regel keine Lackschäden, erläutert der ADAC in München. Dies gelte auch für Cabrios mit Stoffverdeck.

Direkt auf dem Wagen oder gegen das Auto abgefeuerte Raketen hinterlassen allerdings fast immer bleibende Spuren an der Karosserie. Daher sei es am sichersten, sein Feuerwerk nicht in der Nähe von Autos zu zünden. Als guten Parkplatz in der Silvesternacht empfiehlt der ADAC die Garage oder ruhigere Seitenstraßen.

Entstehen trotz aller Vorsicht Kratzer und Beulen am Wagen, haftet der „Absender” der Rakete. Ist dieser unbekannt, übernimmt laut ADAC die Vollkaskoversicherung des Halters in der Regel die Kosten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert