Aachen - Renditeerwartung und Anlagehorizont entscheiden

WM Pokal Weltmeisterschaft Russland DFB Nationalmannschaft

Renditeerwartung und Anlagehorizont entscheiden

Von: Thomas Brummer
Letzte Aktualisierung:
Symbol Aktien Dax Symbolbild: Frank Rumpenhorst/dpa
Biallo.de im Interview mit Matthias Bayer, Leiter Wertpapier der ING-Diba, beim Tag der Aktie in Frankfurt. Symbolbild: Frank Rumpenhorst/dpa Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Aachen. Was tun gegen die Aktienmüdigkeit der deutschen Sparer und Anleger? Biallo.de im Interview mit Matthias Bayer, Leiter Wertpapier der ING-Diba, beim Tag der Aktie in Frankfurt.

Warum sind wir Deutschen eigentlich solche Aktienmuffel?

Matthias Bayer, Leiter Wertpapier, ING-Diba: Wir sind in Deutschland von klein auf zum traditionellen Sparen mit Sparbuch und Festgeld erzogen. Viele Bürger haben dadurch schlichtweg keine Berührungspunkte mit der Aktie als Mittel der Geldanlage. Was man nicht weiß, macht einen nicht heiß. Dadurch sind viele mit Aktien nicht vertraut.

Viele werden sich jetzt an die von Manfred Krug beworbene T-Aktie von der Deutschen Telekom erinnern, die uns als Volksaktie angepriesen wurde. Hat der Verfall der Telekom-Aktie dem Ansehen der Aktie in der Bevölkerung geschadet? Und warum ist die Aktie dennoch so wichtig?

Bayer: Als die Telekom 1996 an die Börse kam, wurden erstmals auch klassische Sparer angesprochen. Der anschließende Fall der Aktie hat mit Sicherheit viele abgeschreckt. Der zweite große Wendepunkt war dann auch das Platzen der Börsen-Blase rund um den Neuen Markt.

Davon sollten sich Aktionäre und solche, die es werden wollen, allerdings nicht abschrecken lassen. Wichtig ist ein langfristiger Anlagehorizont, mindestens drei bis fünf Jahre. Außerdem sollten das Aktieninvestment breit gestreut sein. Das kriegen Anleger beispielsweise gut mit ETFs oder Fonds hin.

Aber was heißt das konkret? Wie hoch sollte ich meinen Aktienanteil wählen?

Bayer: Hier gibt es nicht die Formel für die optimale Aktienquote. Das hängt unter anderem von der Renditeerwartung und dem Anlagehorizont ab. Aber eines ist klar: Der Aktienanteil sollte über die Jahre langsam aber sicher abnehmen. Schließlich brauchen Sie nach Ihrer Berufslaufbahn einen soliden Kapitalstock.

Um den Deutschen die Aktie schmackhaft zu machen, unterstützen Sie beispielsweise den Tag der Aktie, an dem Privatanleger gebührenfrei Dax-Aktien sowie Dax-ETFs kaufen können. Was muss sich noch tun?

Bayer: Wichtig wäre aber vor allem auch, dass generell Aufklärung betrieben wird -; von Banken, aber auch der Politik. Vielleicht auch schon in der Schule ansetzen. Es geht darum, Vorurteile gegenüber der Aktie abzubauen. Eine etwas bessere Aktienkultur würde dem Land nicht schaden.

Herr Bayer ich bedanke mich für das Gespräch.

Geldanlage-Vergleich: Diese Zinsen gibt es derzeit bei Tagesgeld, Festgeld und Sparbriefen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert