Rechtstipp: Rausschmiss des Schadensregulierers hat Folgen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Köln. Jeder Versicherte sollte sich genau überlegen, wie er mit dem Schadensregulierer der Versicherung umgeht, wenn ihn dieser zu Hause besucht und es scheint, als würde sich die Versicherung vor ihren Verpflichtungen drücken.

Rechtlich ist es wenig sinnvoll, den Besucher vor die Tür zu setzen, wie ein Urteil des Amtsgerichts Köln (AZ: 120 C 458/08) zeigt.

Denn der Rausschmiss befreit den Versicherer von seiner Leistungspflicht, wenn der Versicherte seiner Aufklärungsobliegenheit nicht nachkommt.

Und genau das ist der Fall, wenn der Versicherte dem Schadensregulierer untersagt, in der Wohnung Bilder anzufertigen und damit droht, die Polizei zu rufen.

In einem solchen Fall muss die Versicherung deshalb den Schaden auf jeden Fall nicht voll tragen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert