Prognose: Kosten für Ölheizung höher, bei Gas niedriger

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Heizung
Durch besonnenen Umgang mit Heizung und Raumluft lassen sich in der kalten Jahreszeit erhebliche Energieeinsparungen erzielen. Foto: ddp

Berlin. Die Durchschnittskosten einer Ölheizung für Mieter in Mehrfamilienhäusern werden laut einer Prognose in diesem Jahr deutlich steigen. Umgekehrt sieht die Entwicklung bei Gasheizungen aus.

Bei Öl erhöhen sich die Kosten 2010 im Vorjahresvergleich um 21 Prozent auf 750 Euro, wie die vom Bundesumweltministerium geförderte Beratungsgesellschaft co2online laut einem Bericht der „Bild”-Zeitung (Freitag) prognostiziert . Bei Gas sinken sie für eine 70-Quadratmeter-Wohnung im bundesweiten Schnitt um acht Prozent auf 725 Euro.

Für den einzelnen Mieter haben die Werte keine Aussagekraft, denn die Kosten für die Ölheizung sind unter anderem vom Ölpreis zu dem Zeitpunkt abhängig, wenn der Vermieter die Tanks neu auffüllen lässt. Bei Gas hängt es davon ab, ob der jeweilige Versorger auch tatsächlich die Preise senkt. In diesem Jahr gab es allerdings auch Preiserhöhungen. Co2online appelliert laut einer Sprecherin an die Verbraucher, Heizkosten durch einen niedrigeren Verbrauch beziehungsweise eine bessere Wärmedämmung des Wohngebäudes zu verringern.

Die Homepage wurde aktualisiert