Aachen - Police für den Oktoberfest-Besuch

Police für den Oktoberfest-Besuch

Von: Kevin Schwarzinger
Letzte Aktualisierung:
oktoberfest 2015
Wenn es im Festzelt so richtig rund geht, ist schnell mal die Brille des Tischnachbarn vom Kopf gefegt oder das teure Dirndl der Nachbarin beschädigt. Hier hilft Ihnen eine private Haftpflichtversicherung. Foto: Felix Hörhager/dpa

Aachen. Heutzutage kann man wirklich alles versichern - auch den Oktoberfestbesuch. Doch wie sinnvoll ist die Oktoberfest-Police?

Die Unfallversicherung, die von der Versicherungsgruppe „Die Bayerische“ angeboten wird, ist online unter www.wiesnschutz.de oder via App „Appsichern“ aufrufbar. Dort können Verbraucher einen Versicherungs-Zeitraum von 24 Stunden wählen oder sich für das gesamte Oktoberfest, dass am 3. Oktober endet, versichern. Es stehen drei Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung: Paypal, Sofort-Überweisung und Kreditkarte.

Was ist versichert?

Die maximale Versicherungssumme beläuft sich auf 50.000 Euro – jedoch nur bei dauerhafter Invalidität. Die ausgezahlte Versicherungssumme, die durch Verlust oder Funktionseinschränkungen Betroffenen Gliedmaßen richtet sich - wie bei Unfallversicherungen üblich - nach einem speziellen Index, der sogenannten Gliedertaxe. So erhalten Geschädigte bei Verlust des Zeigefingers beispielsweise zehn Prozent der Versicherungssumme – das sind 5.000 Euro.

Hohe Kosten bei wenig Leistung

Der Versicherer verlangt pro Tag 5,99 Euro, für die gesamte Oktoberfest-Zeit werden 89,95 Euro fällig. Anbetracht der geringen Versicherungssumme und Laufzeit sind das stolze Preise. Da gibt es deutlich günstigere Anbieter, wie der Biallo-Unfallversicherungs-Vergleich zeigt.

„Die sogenannten Oktoberfest-Versicherungen gelten meist nur während der Zeit der Wiesn und decken in der Regel lediglich Unfallfolgen bis 50.000 Euro. Darüber hinaus sind sie vergleichsweise teuer - mehr hat man von einer Versicherung, die auch an allen anderen (Feier-) Tagen des Jahres gilt“, sagt Ralf Mertke, Unfall-Experte der Gothaer Versicherung.

Versicherungstipps für eine friedliche Wiesn

Haftpflichtversicherung: Wenn es im Festzelt so richtig rund geht, ist schnell mal die Brille des Tischnachbarn vom Kopf gefegt oder das teure Dirndl der Nachbarin beschädigt. Hier hilft Ihnen eine private Haftpflichtversicherung.

Unfallversicherung: Ob Schunkel-Unfall zur späten Stunde, oder eine unschöne Begegnung mit dem 2,3 Kilo schweren Maßkrug. Eine Unfallversicherung deckt Kosten für Spätfolgen wie Invalidität. Wichtig: Ein Knackpunkt sind Unfälle durch sogenannte Bewusstseinsstörungen, wie einen Schlaganfall oder Alkohol- bzw. Drogeneinfluss. In diesen Fällen zahlen viele Versicherer meist nicht. Doch es gibt Ausnahmen: So sind Unfälle aufgrund von Bewusstseinsstörungen bei Hanse Merkur (58,62 Euro p.a.) und Arag (76,50 Euro p.a.) für einen 30-jährigen Büroangestellten auch in den Basistarifen mitversichert.

Das Auto stehen lassen: Legendär ist der Ausspruch des ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Günther Beckstein (CSU) aus dem Jahr 2008. Dieser stellte nämlich die steile These auf, dass Autofahren nach zwei Maß noch in Ordnung sei. Doch wer sich unter Alkoholeinfluss ans Steuer setzt, riskiert nicht nur den eigenen Führerschein, sondern auch den Versicherungsschutz. Wenn Sie angetrunken in einen Unfall verwickelt werden, kann Ihre KFZ Versicherung die Leistungen kürzen und ab 1,1 Promille sogar verweigern.

Wichtig für alle Radfahrer: Wer mit über 1,6 Promille auf dem Drahtesel erwischt wird, muss nicht nur den Lappen abgeben, sondern darf gleich noch die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) über sich ergehen lassen.

Sind Ihre Versicherungen auf dem neuesten Stand? Mit dem Versicherungs-Vergleich einfach und schnell Anbieter, Kosten und Leistungen vergleichen und sparen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert