Nicht jede gesundheitsfördernde Maßnahme ist steuerlich absetzbar

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Leipzig. Nicht jede gesundheitsfördernde Maßnahme ist auch steuerlich absetzbar.

Die Kosten eines Steuerzahlers für Krankengymnastik, Gesundheitssport und die Teilnahme an einer „Krankenkasse-Aktivwoche” sind zumindest nicht als außergewöhnliche Belastungen steuermindernd zu berücksichtigen, entschied das Sächsische Finanzgericht (AZ: 8 K 1403/09).

In dem Fall hatte ein Steuerzahler genau diese Kosten steuerlich geltend gemacht, nachdem er an einem sogenannten Lendenwirbelsyndrom erkrankt war und vom Arzt Rehabilitationssportmaßnahmen verordnet bekommen hatte, die von der Krankenkasse auch getragen wurden. Zusätzlich empfahl der behandelnde Arzt dem Mann die Teilnahme an einer Rückenschule und Gymnastik 50 plus bei chronischem Lendenwirbelsyndrom sowie die Teilnahme an der streitgegenständlichen „Krankenkasse-Aktivwoche” auf eigene Kosten. Die entstandenen Kosten wollte der Mann als außergewöhnliche Belastung absetzen.

Das Finanzgericht verwehrte ihm das jedoch. Die vom Arzt empfohlenen Maßnahmen werden nicht dadurch zu einer steuerlich absetzbaren Heilbehandlung, weil sie seine Beschwerden lindern oder einer Verschlimmerung seines Leidens vorbeugen. Denn Kosten für die Sportausübung gehören grundsätzlich nicht zu den absetzbaren Krankheitskosten. Eine Ausnahme kann es nur dann geben, wenn der Sport nach genauer Einzelverordnung und unter Verantwortung eines Arztes oder Heilpraktikers betrieben wird. Das war hier aber nicht der Fall, sondern bei den Maßnahmen handelt es sich um Vorsorgemaßnahmen neben der eigentlichen Heilbehandlung - und diese Vorsorgekosten sind nicht absetzbar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert