Neuer Passwortschutz für Online-Käufe per Kreditkarte

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Die Sparkassen bieten ihren Kreditkartenkunden ab sofort ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal für den Online-Kauf.

So soll für Kreditkartenzahlungen im Internet künftig ein individuell wählbares Passwort notwendig sein, teilt der Deutsche Sparkassen- und Giroverband in Berlin mit. Neben der Kreditkartennummer und der dreistelligen Prüfziffer werde dann das vorab festgelegte Passwort abgefragt.

Die ersten Kunden könnten das zusätzliche Sicherheits-Passwort bereits nutzen. Bis Ende des Jahres soll die Umstellung für alle abgeschlossen sein. In den kommenden Wochen sollen Inhaber einer Sparkassen-Kreditkarte beim Bezahlen im Internet einen Hinweis auf den neuen Sicherheitsstandard erhalten. Über die Homepage ihrer Sparkassen können sich die Kunden dann für die Passwort-Nutzung registrieren. Der neue Sicherheitsstandard heiße in der Fachsprache „3 D Secure Code”, bei Mastercard heißt er „MasterCard Secure Code”, bei Visa „Verified by Visa”.

Ob ein Online-Händler die neue Technik nutzt, sei an einem entsprechenden Logo im Online-Shop erkennbar. Die Sparkassen- Finanzgruppe ist eigenen Angaben zufolge der größte Emittent von Kreditkarten in Deutschland. Es würden rund 8,1 Millionen Kreditkarten verwaltet.

Die Homepage wurde aktualisiert