Moderne Spülmaschine spart 30 Euro im Jahr

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Energiesparen
Wer eine energie- und ressourcensparende, also verbrauchsarme Waschmaschine kauft, spart im Jahr etwa 30 Euro. Das hat die Deutsche Energieagentur (Dena) ermittelt. Foto: ddp

Berlin. Eine moderne Geschirrspülmaschine verbraucht gegenüber einem zehn Jahre alten Modell rund ein Drittel weniger Strom und Wasser. Durch einen Austausch ließen sich pro Jahr rund 30 Euro einsparen, hat die Deutsche Energie-Agentur dena in Berlin ermittelt.

Beim Kauf einer Spülmaschine sollten Verbraucher außerdem auf das EU-Label achten, dass den Stromverbrauch angibt. Besonders effiziente Geräte verbrauchten nicht mehr als 0,86 kWh pro Spülgang.

Um die Kosten für Strom und Wasser weiter zu senken, sollte das Gerät immer im Spar- oder Umweltprogramm betrieben werden. Solche Programme tragen häufig die Bezeichnung ECO, Spar oder Intelligent. Während die üblichen Spülprogramme mit einer Temperatur von bis zu 75 Grad und mehreren Spülgängen arbeiten, erhitzt das Sparprogramm das Wasser nur auf rund 50 Grad und verzichtet auf unnötige Spülgänge. Bei Geräten mit der Waschwirkung A reicht laut dena das Sparprogramm völlig aus, um das Geschirr gründlich zu reinigen.

Die Homepage wurde aktualisiert