Aachen - Mehr Riester-Rente mit Kindern

Mehr Riester-Rente mit Kindern

Von: Fritz Himmel
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Familien mit Kindern profitieren bei einem Rieser-Vertrag vor allem von den hohen Kinderzulagen. Schon bereits bei einem Kind, können Familien auf eine Förderung von bis zu 7.500 Euro hoffen.

Neben der jährlichen Grundzulage in Höhe von 154 Euro im Jahr erhalten Sparer zusätzlich für alle ab dem 1. Januar 2008 geborenen Kinder noch eine jährliche Förderung von 300 Euro. Für Kinder, die früher geboren sind, gibt es jedes Jahr 185 Euro dazu. Das bedeutet: Bei einem neugeborenen Kind und angenommenen 25 Jahren Kinderzulage würde der Staat insgesamt 7.500 Euro nur für das Kind extra spendieren.

Bei zwei Kindern wären das bereits geschenkte 15.000 Euro plus die eigenen staatlichen Zulagen. Jedoch ist dieser Teil der staatlichen Leistungen an den Kindergeld-Anspruch geknüpft. "Daher müssen Riestersparer aufpassen, wenn sich hier bei den Voraussetzungen etwas ändert", sagt Bianca Boss vom Bund der Versicherten. Erlischt der Anspruch auf Kindergeld, entfällt ebenfalls der Anspruch auf die Kinderzulage im Riestervertrag.

Was es bei der Zulage zu beachten gilt

Um die kompletten Zulagen in vollem Umfang zu erhalten, müssen vier Prozent des Bruttovorjahreseinkommens jährlich in den Riester-Vertrag eingezahlt werden, maximal 2.100 Euro. Diese Summe braucht man jedoch nicht gänzlich alleine stemmen, denn die staatlichen Zulagen fließen in die Gesamtberechnung des Eigenanteils mit ein. Je mehr Kinder man hat, umso höhere Zuschläge gibt es, während gleichzeitig der zu leistende Eigenbeitrag sinkt.

Beispiel:

Ein Familienvater erhält ein Bruttogehalt von 40.000 Euro im Jahr. Die Kinder sind drei und vier Jahre alt. Seine Ehefrau kümmert sich zu Hause um die Sprösslinge und hat ebenfalls Anspruch auf einen eigenen Riester-Vertrag inklusive Zulage. Bei vier Prozent des Gehalts des Mannes (1.600 Euro), abzüglich zweimal 154 Euro Grundzulage und 600 Euro Kinderzulage, fällt für den Gatten nur noch ein geringer Eigenanteil von 57,66 Euro im Monat an. Die Ehefrau braucht lediglich 60 Euro Eigenanteil im Jahr in ihren Riester-Vertrag einzahlen. Die Familie bekommt so jährlich 908 Euro allein an Zulagen vom Staat geschenkt. Und das oft über Jahrzehnte hinweg.

Besser Vorsorgen ohne Mühe: Mit dem Altersvorsorge-Vergleich behalten Sie den Überblick und finden schnell und einfach günstige Anbieter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert