Kreditzinsen bei Immobilienverkauf sind weiter absetzbar

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

München. Wer eine Immobilie verkauft hat, kann die Kreditzinsen auch dann weiter absetzen, wenn der Verkaufspreis nicht ausreicht, um die Darlehensschuld voll zu tilgen.

Das hat der Bundesfinanzhof entschieden. Wie der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) mitteilt, hat der Bundesfinanzhof mit dieser Entscheidung seine frühere Rechtsprechung geändert. Bisher wurden Zinsen nach Verkauf des Mietobjekts demnach nur anerkannt, wenn mit dem Darlehen sofort absetzbare Modernisierungskosten finanziert worden waren.

Das ist jetzt anders: Nunmehr können trotz Beendigung der Vermietung auch andere verbleibende Kreditzinsen bis zur vollständigen Tilgung des Kredits als Werbungskosten bei den Mieteinkünften abgezogen werden. Der entstehende Verlust ist steuermindernd mit anderen Einkünften zu verrechnen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert