Kreditkarten-Extras für Selbstständige

Von: Max Geißler
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Kreditkarten mit Jahresgebühr rechtfertigen ihre Kosten gern mit Zusatzleistungen. Für Selbstständige sind manche Kartenextras durchaus interessant.

Für alle Leute interessant, also gerade auch für Selbstständige und Freiberufler, sind die Kreditkarten, die null Euro Jahresgebühr kosten und weitere interessante Features bieten. Ein Beispiel hierfür ist die Visa Card der DKB Bank, die nicht nur umfangreiche Bonusprogramme umfasst, sondern zusätzlich 1,3 Prozent Guthabenzinsen zahlt und weltweit kostenlosen Bargeldservice bietet. Die Sunny Card der Santander Consumer Bank beinhaltet Rabatte bei Reisebuchungen, die Kreditkarte CardNmore der Barclays Bank umfasst diverse Bonusprogramme.

Kreditkarte: Tankrabatt übersteigt Jahrespauschale

Verursachen Kreditkarten eine Gebühr, sollten die angebotenen Zusatzleistungen diese finanziell ausgleichen können. Für Selbstständige sind zwei Boni besonders interessant: Vergünstigungen beim Tanken und Flugmeilen. Da Selbstständige und Freiberufler in der Regel viel mit dem PKW unterwegs sind, lohnen sich Tankrabatte. Je nach Kreditkarte sind Einsparungen von ein bis zwei Prozent bei den Benzinkosten möglich. Aufs Jahr gesehen, rechnen sich manchmal schon Benzinkosten ab 1.000 Euro.

Ein Beispiel für Tankrabatte ist die Visa Card der Volkswagen Bank direct: 1,0 Prozent Preisnachlass gibt’s bis zu einem Tankumsatz von 2.000 Euro -; maximal also 20 Euro. Zugleich erhalten Kartennutzer bei Buchung von Reisen bis zu fünf Prozent Preisnachlass sowie Prämienpunkte beim Shopping mit einem Finanzvorteil von bis zu 30 Euro. Zusammengenommen addieren sich alle Boni auf 100 Euro, während die Kreditkarte nur 33 Euro im Jahr kostet. Positiv: Mit steigendem Umsatz verringert sich die Kartengebühr. So vermindert ein Jahresumsatz von 6.000 Euro die Kosten der Kreditkarte um 20 Euro, ab 8.000 Euro beträgt der Nachlass 30 Euro. Vorteilhaft: Die Kreditkarte zahlt Guthabenzinsen von 1,0 Prozent.

Tipp:

Die gleichen Tankrabatte gewährt auch die Visa Card der Audi Bank.

Ein anderes Beispiel ist die 1plus Visa Card der Santander Consumer Bank. Auch diese Kreditkarte bietet 1,0 Prozent Rabatt beim Tanken bis zu einer Jahressumme von 2.000 Euro. Wer den Tankbonus komplett ausnutzt, der hat die Jahresgebühr von 19,90 Euro bereits wieder eingespielt. Daneben erhalten Kartennutzer Preisnachlässe bei Reisebuchungen von bis zu fünf Prozent. Insgesamt sind 70 Euro Rabatt pro Jahr drin. Im Vergleich zu Audi- und VW Bank sind die sonstigen Rahmenbedingungen weniger gut: Die 1plus Visa Card zahlt keine Guthabenzinsen und bietet keinen kostenlosen Bargeldservice.

Kreditkarte: Bonus mit Flugmeilen

Selbstständige, die oft mit dem Flugzeug unterwegs sind und Kreditkarten mit Rabatt auf Flugmeilen nutzen, können durchaus sparen. Air Berlin bietet zum Beispiel eine gebührenfreie Visa Card Gold mit Businesspaket. Bei Buchung von 2.000 Flugmeilen im Jahr summiert sich der Finanzbonus auf 60 Euro.

Tipp:

Boni in gleicher Höhe bietet auch die Germanwings Classic Card von Barclays. Die Visa Card von Air Berlin hat allerdings einige Nachteile: Die Karte ist mit knapp 50 Euro im Jahr nicht ganz billig. Wird aus dem Verfügungsrahmen Geld am Automaten abgehoben, kostet jede Abbuchung mindestens 7,50 Euro -; da ist der finanzielle Vorteil der Bonusmeilen schnell aufgebraucht. Auch die Kreditzinsen sind mit 16,7 Prozent Effektivzins nicht gerade preiswert.

Tipp:

Wer öfter Bargeld zieht, der ist mit den kostenlosen Visa Karten von Comdirect oder ING-Diba besser dran. Comdirect ermöglicht außerhalb Deutschlands rund um den Globus kostenlosen Bargeldservice, die ING-Diba innerhalb der Eurozone.

Möchten Sie ein günstigeres Girokonto? Vergleichen Sie die besten Online- und Filial-Angebote.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert