Konten, Karten und Policen für Studenten

Von: Max Geißler
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Studenten benötigen eine preiswerte Bankverbindung und einen günstigen Versicherungsschutz. Wer hat das und welches Produkt kommt infrage?

Empfehlenswerte Girokonten für Studenten:

Extrakonto der ING-Diba:

Komplett kostenlos für alle Altersklassen ist das Girokonto der ING-Diba. Sämtliche Finanztransaktionen werden zum Nulltarif ausgeführt. Auch die Girocard und die Kreditkarte gibt es gratis. Studenten erhalten sogar einen Dispokredit bis 500 Euro, der Dispozins ist mit 7,50 Prozent sehr günstig. Mit der Girocard kann man an 1200 Geldautomaten bundesweit kostenlos Bargeld ziehen, mit der Visa-Kreditkarte geht dies innerhalb der Eurozone. Positiv: Die ING-Diba spendiert für die Neueröffnung 100 Euro. DKB Cash-Konto: Für reisefreudige Studenten ist das kostenlose Cash-Konto der DKB die erste Wahl. Mit der gebührenfreien Visa-Karte kann man weltweit an allen Geldautomaten mit Visa-Zeichen für lau Bargeld ziehen. Studenten sollten die DKB Student-Card wählen. Sie verbindet die Vorteile des international anerkannten Studentenausweises ISIC mit denen der Visa-Card. Die DKB räumt bis zu 1000 Euro Dispokredit ein, der Dispozins ist mit 7,50 Prozent sehr preiswert. Das Gute: Auf das Kreditkartenkonto zahlt die DKB 0,7 Prozent Guthabenzins.

Girokonto von Comdirect:

Das Girokonto ist komplett gratis, ebenso das angeschlossene Wertpapierdepot sowie die Visa Kreditkarte. Zum kostenlosen Geldabheben in Deutschland stehen 9000 Geldautomaten der Cash-Group zur Verfügung. Außerhalb Deutschlands gibt es an allen Visa-Geldautomaten gratis Bargeld. Als Startguthaben locken 50 Euro Prämie, wenn man in den ersten drei Monaten mindestens fünf Kontotransaktionen durchführt. Die App zum Girokonto hält Studenten über Zahlungsvorgänge auf dem Laufenden und erleichtert Überweisungen.

Notwendige Policen für Studenten

Krankenversicherung:

Studenten sind bis zum 25. Lebensjahr über ihre Eltern gesetzlich krankenversichert. Die kostenlose Mitversicherung ist aber nur möglich, wenn die Eltern in einer gesetzlichen Krankenkasse sind. Wurde Wehrdienst oder Wehrersatzdienst geleistet, erhöht sich die Altersgrenze. Sind beide Eltern privat krankenversichert oder der Student über 25 Jahre, muss er die studentische Krankenversicherung wählen. Der Beitrag dafür schwankt von Kasse zu Kasse, je nach fälligem Zusatzbeitrag. Die studentische Krankenversicherung greift bis zum 30. Lebensjahr bzw. dem 14. Fachsemester.

Haftpflichtversicherung:

Die Privathaftpflicht ist für jeden Studenten Pflicht. Sie springt ein, wenn man einer dritten Person einen Schaden zufügt, zum Beispiel durch einen Verkehrsunfall oder durch die Beschädigung eines Gegenstandes, etwa des Computers. Studenten genießen kostenlosen Schutz im Rahmen der Familienhaftpflicht, solange sie in Erstausbildung sind und sie nicht verheiratet sind. Wo der Studierende wohnt - ob daheim oder auswärts - spielt dabei keine Rolle. Ist das Studium bereits die zweite Ausbildung, benötigt man eine eigene Haftpflicht-Police.

Studienkredite mit variablem oder festen Zins

KfW-Studienkredit:

Viele Geldhäuser vermitteln den von der staatlichen Förderbank ausgegebenen KfW-Studienkredit, zum Beispiel die Deutsche Bank oder die Targobank. Das KfW-Darlehen wird unabhängig von der Finanzkraft des Studenten bzw. der Eltern vergeben. Die monatliche Höchstförderung beträgt 650 Euro, die Laufzeit maximal 14 Semester. Die Zinsen sind variabel und passen sich der Marktlage an. Aktuell beträgt der Effektivzins 3,91 Prozent. Im Gegensatz zu anderen Studienkrediten sind die Zinsen bereits in der Auszahlungsphase fällig.

Studenten-Bildungsfonds der DKB:

Der Bildungsfonds der DKB Bank mit einem Volumen von 50 Millionen Euro ermöglicht einen individuellen Kreditrahmen, den Studenten bei Bedarf jederzeit abrufen können. Zusätzlich ist eine Sonderzahlung von bis zu 5000 Euro möglich. Der Zinssatz ist für die gesamte Laufzeit fest, er liegt aktuell bei 6,49 Prozent effektiv. Das Förderhöchstalter beträgt 30 Jahre. Ein Jahr nach dem Ende des Studiums beginnt die Rückzahlung des Darlehens.

Möchten Sie ein günstigeres Girokonto? Vergleichen Sie attraktive Online- und Filial-Angebote.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert