Kinderzimmer reicht nicht für doppelte Haushaltsführung

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Stuttgart. Wer als Student neben der Wohnung am Studienort zu Hause nur sein Kinderzimmer bei den Eltern nutzt, kann keine Kosten für eine doppelte Haushaltsführung geltend machen.

Das entschied das Finanzgericht Baden-Württemberg (Aktenzeichen: 1 K 3933/09). Der Student wohnte in seinem alten Kinderzimmer bei den Eltern und beteiligte sich nicht an den Haushaltskosten.

Ein Kinderzimmer sei kein eigener Hausstand des Studenten, entschied das Gericht, denn dafür sei ein Mindestmaß an eigenständigem hauswirtschaftlichen Leben erforderlich. Der Bundesfinanzhof (Aktenzeichen: VI R 78/10) wird in diesem Fall in der Revision abschließend entscheiden müssen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert