Köln/Düsseldorf - Jedes vierte Parkhaus fällt glatt durch

Jedes vierte Parkhaus fällt glatt durch

Letzte Aktualisierung:
parkhaus
Lediglich 13 Parkhäuser erreichten bei einem ADAC-Test die Gesamtbewertung „gut”, und nur vier schnitten mit „sehr gut” ab. 21 Parkhäuser waren mit „ausreichend” allenfalls Mittelmaß. Foto: dapd

Köln/Düsseldorf. Die öffentlichen Parkhäuser in deutschen Großstädten sind nach ADAC-Angaben oft in einem miserablen Zustand. Beim ersten Parkhaus-Test des Autoclubs fielen von bundesweit 50 geprüften Gebäuden zwölf oder knapp ein Viertel mit der Gesamtbewertung „mangelhaft” oder „sehr mangelhaft” glatt durch. Die ADAC-Tester beanstandeten unzureichende Beleuchtung, fehlende Video-Überwachung vor allem der Frauenparkplätze, zu steile Rampen und immer wieder Stellplätze, die für moderne Autos viel zu schmal sind. Lediglich 13 Parkhäuser erreichten die Gesamtbewertung „gut” und nur vier schnitten mit „sehr gut” ab. 21 Parkhäuser waren mit „ausreichend” allenfalls Mittelmaß.

Testsieger war das Parkhaus Oberanger in München, das - einmalig im Test - sogar extra Parkplätze für Senioren hat. Testverlierer war das Parkhaus City-Hof am Hamburger Klosterwall, das unter anderem als zu dunkel, zu verwinkelt und ziemlich ungepflegt beanstandet wurde.

Geprüft wurden Parkhäuser in Berlin, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart. Neben der Sicherheit wurden sie auch mit Blick auf gute Wegweisung, Barrierefreiheit für Behinderte und benutzerfreundliche Parktarife überprüft.

Häufigster Mangel im Test war eine zu geringe Breite der Parkplätze. Nötig sind hier nach ADAC-Angaben mindestens 2,50 Meter. Mehr als zwei Drittel der getesteten Parkhäuser lagen jedoch unter dieser Mindestbreite.

Kölner Parkanlagen schneiden am schlechtesten ab

Bei dem Parkhaustest haben die fünf getesteten Kölner Parkanlagen insgesamt am schlechtesten abgeschnitten. Die Kölner Anlagen erhielten zweimal „ausreichend”, einmal „mangelhaft” und zweimal „sehr mangelhaft”. Bemängelt wurden unter anderem zu schmale und zu kurze Parkplätze, eine zu geringe Einfahrtshöhe oder fehlende Behindertenparkplätze. In einem Fall endete eine Auffahrtrampe an einem defekten Geländer. Der ADAC sah dort Absturzgefahr.

Der Besitzer eines als „sehr mangelhaft” beurteilten Kölner Parkhauses hat die Kritik des ADAC inzwischen zurückgewiesen. „Das Parkhaus Hohe Straße ist eines der beliebtesten Parkhäuser in Köln, weil es die beste Lage hat und so billig ist”, sagte Inhaber Michael Sauer am Donnerstag der Deutschen Presseagentur. Es sei in jeder Hinsicht sicher: „Wir haben 25 versteckte Kameras. Fast alle Wände und Säulen sind mit Gummi gepolstert, die Bordsteinkanten sind abgeschrägt.” Toiletten und Treppenhaus seien sehr sauber.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert