Aachen - In Deutschland gibt es 38 kostenlose Girokonten

Radarfallen Bltzen Freisteller

In Deutschland gibt es 38 kostenlose Girokonten

Von: Sebastian Schick und Thomas Brummer
Letzte Aktualisierung:
Girokonto
Die meisten Girokonten sind nur in kostenpflichtigen Modellen erwerbbar. Foto: dpa

Aachen. Nach einer aktuellen Untersuchung von biallo.de gibt es bundesweit noch 38 kostenlose Girokonten. Darunter zählen neun PSD-Banken, aber auch drei Sparda- und zehn VR-Banken sowie zwei Sparkassen und 14 private Geldhäuser.

In den vergangenen Monaten haben zahlreiche Banken und Sparkassen an der Gebührenschraube gedreht. Die Geldinstitute begründen die höheren Gebühren rund ums Girokonto meist mit der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank. Dennoch werben viele Geldinstitute nach wie vor mit einem kostenlosen Girokonto.

Ein genauer Vergleich der Konditionen zeigt jedoch: Kostenlos ist nicht gleich kostenlos. So werden Dienstleistungen, die bislang zum normalen Service zählten, zunehmend gesondert berechnet. Durch die Extra-Gebühren wird ein scheinbar kostenloses Girokonto schnell zur Kostenfalle.

Das Verbraucherportal biallo.de hat die Girokonto-Modelle von gut 1.400 Banken und Sparkassen unter die Lupe genommen. Damit sich ein Girokonto wirklich kostenlos nennen darf, müssen vier Kriterien erfüllt sein:

1. Keine monatliche Grundgebühr

2. Keine Kosten für die Girocard

3. Keine Bedingungen wie etwa ein Mindestgeldeingang

4. Keine Kosten für Online-Überweisungen

PSD Banken

Besonders kundenfreundlich zeigen sich die PSD Banken. Insgesamt bieten neun von 14 PSD-Banken ein kostenloses Girokonto an. In aller Regel können PSD-Kunden bei VR-Banken und oft auch bei Sparda Banken gebührenfrei Geld abheben, so dass sie auf mindestens 19.600 kostenlose Anlaufstellen kommen.

Sparda-Banken

Positiv fallen auch die Sparda-Banken auf. Mit dem angeschlossenen Cash-Pool gibt es zwar lediglich rund 3.000 Geldautomaten, doch die Girokonten können sich dennoch sehen lassen. So können sich Kunden der Sparda-Banken Hessen, Südwest und München über ein gebührenfreies Girokonto freuen.

VR-Banken

Unter den knapp 1.000 VR-Banken gibt es aktuell zehn Geldinstitute, die ein kostenloses Girokonto anbieten: Raiffeisenbank Ottenbach, Rostocker Volks- und Raiffeisenbank, Raiffeisenbank Oberursel, Volksbank Gebhardshain, Volksbank Wilhelmshaven, VR-Bank Coburg, Volksbank Heilbronn, Vereinigte Raiffeisenbank Burgstädt, Volksbank Lauterecken und Raiffeisenbank Westhausen.

Sparkassen

Von den bundesweit knapp 400 Sparkassen (rund 25.000 Geldautomaten) offerieren derzeit noch zwei Geldinstitute ein Gratis-Konto, und zwar die Stadt- und Kreissparkasse Erlangen sowie die Stadtsparkasse Burgdorf.

Private Banken

Außerdem zeigt die Biallo-Untersuchung, dass bundesweit zwölf Direktbanken und zwei Filialbanken kostenlose Kontomodelle anbieten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert