Im Vorfeld die eigene Rolle im Assessment Center überlegen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Bewerber sollten sich im Vorfeld darüber klar werden, welche Rolle sie in einem Assessment Center spielen wollen.

„Es reicht nicht aus, authentisch und natürlich zu sein”, sagt der Karriereberater Jürgen Hesse aus Berlin. „Das ist dummes Zeug.” Viel mehr müsse man genau überlegen, in welcher Rolle man sich dort zeigen möchte: Als junger Hochschulabsolvent könne man sich etwa überlegen, ob man sich als Professor in spe präsentiert, der gerne forscht, oder ob man eher der praktische Typ ist, der die Ärmel hochkrempelt und anpackt. In jedem Fall müsse die ausgesuchte Rolle zum eigenen Typ passen.

Bewerber sollten sich immer vor Augen halten, worum es im Assessment Center geht. „Das Unternehmen will vor allem den Bewerber als Menschen kennenlernen.” Die Firma wolle an den Auswahltagen herausfinden, wie sich der Bewerber im Umgang mit anderen präsentiere und wie Mitbewerber auf den Kandidaten reagieren. Daher sollten Bewerber sich im Vorfeld überlegen, was die Personaler für ein Verhalten erwarten. An diesen Erwartungen richte man die eigene Rolle idealerweise aus.

Die Homepage wurde aktualisiert