Hohe Geldbußen bei Verstößen gegen Warnwestenpflicht im Ausland

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Stuttgart. Im Unterschied zu Deutschland gilt in vielen europäischen Ländern das Mitführen einer Warnweste im Auto als Pflicht. Nach Angaben der Sachverständigenorganisation Dekra sind dies Frankreich, Kroatien, Norwegen, Österreich, Portugal und die Slowakei.

In anderen Ländern gibt es nur eine Tragepflicht bei Panne oder Unfall, so in Belgien, Bulgarien, Italien, Luxemburg, Rumänien, Slowenien und Spanien.

Von Land zu Land unterschiedlich sind die Vorschriften darüber, wie viele Westen an Bord sein müssen und wo sie zu verstauen sind. In Norwegen beispielsweise muss die nur für den Fahrer vorgeschriebene Weste so deponiert sein, dass sie vom Fahrersitz aus gut erreichbar ist. Bei Verstößen gegen die Warnwesten-Vorschrift werden teils drastische Strafen fällig. So kann die Buße in Portugal bis zu 600 Euro und in Belgien sogar bis zu 1375 Euro betragen.

Die Dekra-Fachleute weisen darauf hin, dass diese Vorschrift in vielen Ländern auch für Motorradfahrer gilt. Grundsätzlich müssen die gelben, orangefarbenen oder roten Warnwesten die europäische Norm EN 471 erfüllen. Dies ist erkennbar an einem Label an der Innenseite. In Deutschland gibt es eine Warnwestenpflicht nur für gewerblich genutzte Fahrzeuge, nicht aber für Privatfahrzeuge.

Aber auch private Autofahrer sollten laut Dekra im Interesse der eigenen Sicherheit immer eine Warnweste im Auto griffbereit haben. Besonders bei Nacht und bei schlechten Sichtverhältnissen verringern sie die Gefahr, dass Personen beim Verlassen des Fahrzeugs vom fließenden Verkehr erfasst werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert