Heizkostenabrechnung kostenlos prüfen lassen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Heizkosten Gas heizung
Mieter und Hauseigentümer haben noch bis 31. Dezember die Möglichkeit, ihre Heizkostenabrechnung von Fachleuten prüfen zu lassen. Foto: dpa

Berlin. Mieter und Hauseigentümer haben noch bis 31. Dezember die Möglichkeit, ihre Heizkostenabrechnung von Fachleuten prüfen zu lassen. Sie erhalten dann ein mehrseitiges Heizgutachten der gemeinnützigen co2online GmbH, das aufzeigt, ob man zu viel zahlt und wo mögliche Gründe dafür liegen, wie die Initiative mitteilt.

Das individuelle Gutachten hat den Angaben zufolge einen Wert von 60 Euro und wird im Rahmen der vom Bundesumweltministerium geförderten Heizspiegelkampagne noch bis Ende des Jahres kostenlos angeboten. Um ein Heizgutachten zu bestellen, muss auf der Internetseite der Kampagne (heizspiegel.de) ein Gutschein ausgefüllt und zusammen mit einer Kopie der Heizkostenabrechnung beziehungsweise Energierechnung eingeschickt werden.

Zu jedem Heizgutachten gehört ein Datenblatt, das alle Werte übersichtlich darstellt. Mieter bekommen zusätzlich eine fachliche Stellungnahme, mit der sie ihren Vermieter oder ihre Hausverwaltung über die Ergebnisse des Gutachtens informieren können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert