Grundfreibetrag auf P-Konto steigt zum 1. Juli

Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Auf dem Pfändungsschutzkonto (P-Konto) ist ab dem 1. Juli ein höherer Grundfreibetrag vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt.

Schuldner können dann über 1028,89 Euro statt wie bisher über 985,15 Euro verfügen, wie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf erklärt. Grund sei die Erhöhung der Pfändungsfreigrenzen.

Kreditinstitute müssten diesen geänderten Sockelbetrag automatisch berücksichtigen. Wird dennoch versehentlich nach der alten Pfändungstabelle überwiesen, könnten Schuldner die zu viel gezahlten Beiträge zurückverlangen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert