Geldabheben im Ausland: Fremdgebühren erstatten lassen

Von: Horst Biallo
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Frisch vom Urlaub zurück stellen Sie fest, dass Ihnen Gebühren für das Geldabheben im Ausland in Rechnung gestellt wurden. So bleiben Sie nicht darauf sitzen:

Wer viel auf Achse ist und mit Stewardessen redet, bei welcher Bank sie ihr Girokonto führen, bekommt häufig zu hören: Bei der DKB natürlich. Wieso? Zu den zahlreichen Vorteilen wie günstige Sollzinsen von 7,9 Prozent und Guthabenzinsen in Höhe von 1,05 Prozent auf dem Kreditkartenkonto sticht Reiselustigen vor allem ein Aspekt ins Auge: Mit der gebührenfreien Visakarte können sich Verbraucher weltweit kostenlos mit Bargeld versorgen.

Hier gibt es kostenlos Bargeld im Ausland:

Über Jahre hinweg war die Deutsche Kreditbank, kurz DKB genannt, die einzige Bank hierzulande, die eine kostenfreie Bargeldversorgung im Ausland möglich machte. Ihr folgte schließlich die ING-Diba, die mit einem solchen Service innerhalb der Eurozone aufwarten konnte. Mittlerweile sind die beiden Geldhäuser keine Ausnahmen mehr. Dennoch kommt es immer wieder vor, dass bei Auslandsabhebungen Gebühren von der ausländischen Bank einbehalten werden. Was ist dann zu tun und wie reagieren hiesige Direktbanken auf diesen Umstand?

Kostenlose Bargeldversorgung hängt mitunter von ausländischen Banken ab

Von meinen USA-Reisen weiß ich, dass viele Banken die Gebühren ganz offen ausweisen, zwischen einem und drei Dollar wollten sie haben. In diesen Fällen habe ich den Vorgang abgebrochen und mein Glück bei der nächsten Bank probiert, was auch meistens erfolgreich war. Doch was ist, wenn nichts angezeigt wird und dennoch Gebühren erhoben werden?

DKB erstattet die Kosten

Die DKB ist bei der Kostenerstattung am großzügigsten. So schreibt das Institut auf der hauseigenen Internetseite unter Fragen und Antworten folgendes: Wir können im Ausland erhobene Gebühren für die Bargeldabhebung nicht beeinflussen. Diese Gebühren werden von uns daher auf Antrag erstattet. Senden Sie hierzu einfach eine E-Mail an info@dkb.de, in der folgende Informationen enthalten sind: Kreditkartennummer (die letzten acht Ziffern genügen), Betrag, Datum, Uhrzeit, Ort/ Adresse und Bank. Gleiches gilt bei der Comdirect Bank.

Niederländische Bank kulant

Ähnlich kulant zeigt sich die aus den Niederlanden stammende ING-Diba. Wenn der Kunde bei Rückkehr aus dem Euro-Ausland feststellt, dass die ausländische Bank ihm dennoch Gebühren berechnet hat und uns den Fall meldet, prüfen wir dies und bieten ihm in der Regel eine kundenfreundliche Lösung an, sagt Alexander Baumgart von der Pressestelle.

Gute Girokonten, aber keine Kostenerstattung

Cortal Consors erstattet zumindest die Gebühren nicht, die ausländische Automatenbetreiber erheben, die aber angezeigt werden müssen. Der Pressesprecher der DAB Bank, Jürgen Eikenbusch, erklärt die Vorgehensweise seinen Bankhauses so: In unseren Konditionen weisen wir die Kunden darauf hin, dass Fremdbanken oder Automatenbetreiber eigene Gebühren belasten können. Diese übernehmen wir nicht für die Kunden. Wir garantieren nur, dass wir als DAB Bank keine Gebühren für das weltweite Geldabheben verlangen. Auf dem gleichen Standpunkt steht im Übrigen auch die Netbank.

Möchten Sie ein günstigeres Girokonto? Vergleichen Sie attraktive Online- und Filial-Angebote.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert