Fondspolicen als Ausweg aus dem Zinstief

Von: Fritz Himmel
Letzte Aktualisierung:
Geldanlage
Wie soll ich für mein Alter privat vorsorgen? Diese Frage dürften sich schon viele Deutsche gestellt haben. Foto: Andrea Warnecke /dpa

Aachen. Die Zinsen im Keller, aber gleichzeitig Angst vor der Börse? Moderne fondsgebundene Rentenversicherungen bieten Ihnen Renditechancen und Sicherheit gleichermaßen.

Wie soll ich für mein Alter privat vorsorgen? Diese Frage dürften sich schon viele Deutsche gestellt haben. Die fondsbasierte Altersvorsorgelösungen, beispielsweise eine fondsgebundene Rentenversicherung mit einer Kapitalerhaltungs- oder Rentengarantie könnte die Antwort auf diese Frage sein.

Solche fondsgebundenen Rentenversicherungen zeigen sich weitgehend unabhängig von der Zinsentwicklung und bieten bei langfristigem Anlagehorizont ein deutlich höheres Renditepotential. Gleichzeitig nehmen die Kapitalgarantien Sparern die Angst vor möglichen Totalverlusten durch Kursstürze an den Börsen. Aber den für sich richtigen Anbieter zu finden, ist nicht leicht, denn der Markt ist unübersichtlich und die Angebote variieren im Ergebnis deutlich.

Am Anfang steht der gründliche Vergleich an

Aktuelle Marktbeobachtungen des Analysehauses Franke und Bornberg per Mitte Mai zeigen bei den Angeboten für fondsgebundene Rentenversicherungen deutliche Unterschiede bei der möglichen Rente als auch bei den Garantiesummen.

Ein Beispiel

Ein 30-Jähriger zahlt 37 Jahre lang einen Monatsbeitrag von 100 Euro ein. Er wählt die volldynamische Rente inklusive Todesfallschutz in der Ansparzeit sowie im Rentenbezug für Hinterbliebene eine Rentengarantiezeit von zehn Jahren. Bei einem unterstellten Wertzuwachs von vier Prozent zahlt ihm Canada Life im Tarif „Generation private“ eine mögliche monatliche Rente von 367 Euro und garantiert gleichzeitig - unabhängig von der Börsenentwicklung - mindestens ein Kapital von rund 55.000 Euro.

Die Alte Leipziger beim Tarif „LFR15“ und die Stuttgarter beim Tarif „83oG“ prognostizieren eine monatliche Rente von rund 334 bzw. 305 Euro, mit einer sicheren Kapitalgarantie von rund 44.000 Euro. Beim teuersten Anbieter im Test wäre lediglich eine mögliche Rente von rund 188 Euro zu erwarten. Die Analyse der fondsgebundene Rentenversicherungen zeigt die weitere lukrative Chance. Bei erfolgreichem Vertragsverlauf kämen bei allen Anbietern noch mögliche Überschüsse bzw. Erhöhungen hinzu, die die garantierte Kapitalabfindung mehr als verdoppeln würde.

Vertrag durchhalten und von den Vorteilen profitieren

Die Vorteile spielen solche fondsgebundenen Rentenversicherungen in steuerlicher als auch Rendite-Hinsicht jedoch nur dann voll aus, wenn der Vertrag erfüllt und die Auszahlphase erreicht wird.

Wichtig

Ein vorzeitiger Abbruch kann durchaus mit Risiken behaftet sein. So schmälern auch hier die verrechneten Abschlusskosten und Gebühren das Ergebnis, außerdem greifen häufig die Garantieleistungen vorher noch nicht, sondern erst bei Vertragsende. Daher sollten Sparer die Beiträge so disponieren, dass sie die vereinbarte Vertragslaufzeit durchhalten können.

 

Besser Vorsorgen ohne Mühe: Mit dem Altersvorsorge-Vergleich behalten Sie den Überblick und finden schnell und einfach günstige Anbieter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert