„Finanztest”: Bis zu 400 Euro jährlich bei Policen sparen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Jeder Haushalt kann im Schnitt jährlich 400 Euro sparen, wenn er sich von überflüssigen Versicherungen trennt. Das schreibt zumindest die Zeitschrift „Finanztest” (Maiausgabe).

Überflüssig für alle seien beispielsweise die Insassenunfallversicherung und der Autoschutzbrief. Allein 4,4 Millionen Insassenunfallversicherungen und 19 Millionen Autoschutzbriefe gebe es in Deutschland. Millionen Menschen hätten also einen Schutz, den sie nicht bräuchten.

Auch eine Reisegepäckversicherung und eine Krankenhaustagegeld-Versicherung sind dem Blatt zufolge nicht notwendig.

Eine Kapitallebensversicherung sei für die meisten Menschen ebenfalls nicht sinnvoll, sondern lohne allenfalls aus steuerlichen Gründen für Gutverdiener.

Eltern, die ihr Kind versorgt wissen wollen für den Fall, dass sie selbst plötzlich sterben, sollten besser eine Risikolebensversicherung abschließen und Geld für die Ausbildung extra sparen, heißt es weiter.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert