Hamburg - Energieeffiziente Fernseher lohnen sich oftmals nicht

Energieeffiziente Fernseher lohnen sich oftmals nicht

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Energieeffiziente Flachbildfernseher versprechen vergleichsweise niedrige Strom-Folgekosten. Angesichts des oft höheren Verkaufspreises lohnen sich sparsame Modelle der Effizienzklasse A jedoch nicht immer.

Bei einer Geräte-Lebensdauer von sieben Jahren und einer durchschnittlichen Fernsehnutzung von vier Stunden am Tag könne der Nutzer den höheren Kaufpreis nicht durch die Strom-Ersparnis ausgleichen, rechnen die Experten der Zeitschrift „Audio Video Foto Bild” (Heft 2/2011) vor.

So entstehen beispielsweise beim Samsung LE37C530F (Energieeffizienzklasse D, Preis rund 500 Euro) Gesamtkosten von 729 Euro. Zum Vergleich werden beim sparsameren Samsung UE37C5100 (Energieeffizienzklasse B, Kaufpreis 850 Euro) inklusive Strom insgesamt 983 Euro fällig. Der höhere Anschaffungspreis macht die Strom-Ersparnis von knapp hundert Euro zunichte. Nur wer täglich viel länger als vier Stunden fernsieht, gleicht den höheren Kaufpreis wieder aus.

Ab Ende November ist die Kennzeichnung der Energieeffizienzklasse ähnlich wie bei Waschmaschinen, Geschirrspülern und Kühlschränken in der EU auch bei Flachbildfernsehern Pflicht. Sie reicht von A (sparsam) bis G (sehr hoher Verbrauch). Seit Dezember vergangenen Jahres dürfen die Hersteller das Etikett bereits freiwillig verwenden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert