Hamburg - Ein heller Mantel ist bei einer Beerdigung fehl am Platz

Ein heller Mantel ist bei einer Beerdigung fehl am Platz

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Auf eine Beerdigung kann man sich meist nicht lange vorbereiten. Trotzdem sollte man sich in Sachen Trauerkleidung an Grundregeln halten.

„In Deutschland sollten Gäste einer Beisetzung oder Trauerfeier unbedingt gedeckte Farben tragen”, betont Franziska von Au, Autorin des Ratgebers „Der neue Knigge”. Dadurch zeige man, dass man dem Verstorbenen und dessen Angehörigen Respekt erweist und sich bei dieser Veranstaltung im Hintergrund hält.

Grundsätzlich gelte: Je näher man dem Verstorbenen stand, desto dunkler kleidet man sich. „Partner, Eltern und Kinder sollten also beispielsweise unbedingt Schwarz tragen”, sagt von Au. Alle anderen Gäste der Trauerfeier könnten neben Schwarz auch zu gedeckten Farben wie dunklem Grau oder Blau greifen. Selbst ein heller Mantel sei ein Fauxpas - auch wenn darunter dunkle Trauerkleidung getragen wird. „Man sollte stattdessen lieber eine dunkle Jacke wählen. Damen können zur Not auch ein dunkles Schultertuch tragen, falls sie keinen dunklen Mantel besitzen”, sagt von Au. Das weiße Hemd zum Anzug hingegen sei den Herren durchaus erlaubt - allerdings sollte man darauf achten, eine schwarze oder zumindest dunkle Krawatte dazu zu tragen. „Und für Damen gilt: Zum Rock oder Kleid bitte schwarze Strümpfe anziehen”, sagt von Au.

Falls andere sich nicht an solche Gepflogenheiten bei der Trauerkleidung halten, sollte man das respektieren. „Es kann sein, dass jemand so in seiner Trauer gefangen ist, dass er sich bei der Kleiderwahl einfach nicht konzentrieren konnte”, gibt die Autorin zu bedenken.

Außerdem gebe es bei den Trauerfarben große Unterschiede zwischen den Kulturen: In vielen Ländern trauere man nicht in Schwarz, sondern in Weiß oder sogar Rot. Zudem gilt auch hierzulande eine Ausnahme vom Einheits-Schwarz: „Wenn der Verstorbene sich eine bunte Trauerfeier gewünscht hat, dann sollte man dem auch entsprechen und farbenfrohe Kleidung wählen”, sagt Franziska von Au.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert