Die besten Girokonto-Angebote

Von: Kevin Schwarzinger
Letzte Aktualisierung:
Girokonto
Ein Girokonto braucht jeder - so viel ist klar. Aber wer braucht Kontoführungsgebühren, wenn es eine Vielzahl von Direktbanken gibt, die ganz ohne auskommen? Foto: Salome Kegler/dpa

Aachen. Ärgern Sie sich auch über die unnötigen Gebühren bei Ihrem Girokonto? Das müssen Sie nicht: Denn Top-Anbieter verzichten darauf.

Ein Girokonto braucht jeder - so viel ist klar. Aber wer braucht Kontoführungsgebühren, wenn es eine Vielzahl von Direktbanken gibt, die ganz ohne auskommen? Auf geldsparen.de stellen wir Ihnen die besten Girokonten vor, damit Gebühren für Sie bald der Vergangenheit angehören.

DKB bleibt Top

Sollten Sie auf der Suche nach einem Online-Girokonto mit Top-Konditionen sein, können Sie diese jetzt getrost abbrechen und einen Blick auf das Online-Girokonto der DKB (Deutsche Kreditbank) werfen. Bei den Berlinern fällt keine monatliche Kontoführungsgebühr an - auch die Partnerkarte ist kostenfrei. Auch das Abheben mit der Visa-Card ist kostenfrei. Abschließend gibt es von der DKB aber noch ein Zuckerle oben drauf: Bankkunden profitieren von einem Guthabenzins von 0,6 Prozent fürs Kreditkartenkonto - ab dem 1. Oktober 2016 0,4 Prozent.

ING-Diba und 1822 locken mit Prämien

Die ING-Diba gehört seit Jahren zu den führenden Direktbanken in Deutschland. Kaum verwunderlich: Bietet die ING-Diba neben den üblichen null Euro Kontoführungsgebühren für Neukunden ein besonderes Angebot. Wenn Sie bis zum 31. November 2016 Ihr erstes Girokonto bei der Frankfurter Direktbank eröffnen, erhalten Sie eine Gutschrift über 75 Euro. Der Haken: Zwei aufeinanderfolgende Gehaltseingänge von mindestens 1000 Euro innerhalb der ersten vier Monate.

Ein ähnlich verlockendes Angebot hat auch die 1822 direkt zu bieten. Neben der exzellenten Bargeldversorgung an rund 25.000 Sparkassenautomaten, sowie zusätzlich mehr als 2.500 teilnehmenden Rewe-Filialen, ist auch das Abheben mit der Mastercard im EU-Ausland gebührenfrei. Wie auch die ING-Diba, bietet die Sparkassentochter 1822 direkt ein Willkommens-Angebot für Konto-Frischlinge.

Die Direktbank verspricht sogar bis zu 120 Euro Jubiläumsbonus. Voraussetzung: Sie erhalten eine 120-Euro-Gutschrift, wenn Sie den Eröffnungsantrag für Ihr erstes Girokonto bei der 1822 direkt bis zum 30. September 2016 herunterladen und bis zum 31. Januar 2017 mindestens zwei Gehaltseingänge von monatlich mindestens 500 Euro (Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung) bzw. 250 Euro (BAföG) eingehen. Sind alle Vorrausetzungen erfüllt, erfolgt die Auszahlung - laut ING-Diba - am 24. Februar 2017.

Netbank versorgt die Freiberufler

Oft vergessen Kreditinstitute die Freiberufler oder bieten ihnen schlechtere Konditionen. Als einer der wenigen Anbieter gewährt die Netbank aus Hamburg Freiberuflern und Selbständigen mit dem Girokonto eine kostenloste Kontoführung - sofern es als Gehaltskonto dient. Ansonsten fallen fünf Euro pro Jahr an Gebühren an.

 

Möchten Sie ein günstigeres Girokonto? Vergleichen Sie attraktive Online- und Filial-Angebote.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert