Berlin - Deutschland im Depot: Aktienanteil besser nicht über 20 Prozent

Deutschland im Depot: Aktienanteil besser nicht über 20 Prozent

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Geld Euros Symbol Geldschein Geldscheine Euroscheine Symbolfoto: Colourbox
Eine ausgewogene Zusammenstellung der Aktienpakete sorgt für größere Sicherheiten. Symbolbild: Colourbox

Berlin. Als Beimischung für ein breit aufgestelltes Depot können sich deutsche Aktien durchaus lohnen. Nach Ansicht der Experten der Zeitschrift „Finanztest” (6/2018) sollte der Anteil aber nicht mehr als 20 Prozent betragen. Denn ein einziges Land bietet keine ausgewogene Anlage.

Erste Wahl sind ETFs auf den Deutschen Aktienindex Dax, den MSCI Deutschland und den FAZ-Index, denn sie entwickeln sich parallel zum Markt. Bei allen dreien lag die Wertentwicklung in den letzten fünf Jahren bei rund 9 Prozent pro Jahr. Bei den gemanagten Fonds schafften die Top-Fonds bis zu 22,2 Prozent.

Die Homepage wurde aktualisiert