Biallos Ratgeber: Zinsbremsen lockern, den Ertrag steigern

Von: Max Geissler
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Wer Spitzenzinsen für Tagesgeld sucht, der kommt um Direktbanken kaum herum. Allerdings begrenzen viele Institute ihren Topzins auf Höchstbeträge oder gewähren ihn nur für kurze Zeit. Fünf Tipps, wie Sie den Ertrag optimieren können.

Zinsgarantie: Variabel vergütete Tagesgeldkonten leiden besonders unter der anhaltenden Zinstalfahrt. Ein Mittel dagegen sind Zinsgarantien, wie sie vor allem Neukunden erhalten. So gewähren Audi- und Volkswagen-Bank sechs Monate lang 1,6 Prozent Zinsen für die Eröffnung eines neuen Tagesgeldkontos, Cortal Consors schreibt 1,5 Prozent sogar ein ganzes Jahr fest. 1822 direkt und ING-Diba garantieren Neukunden ebenfalls 1,5 Prozent Zinsen – die ING-Diba für ein halbes Jahr, 1822 direkt bis zum 1. Oktober 2013.

Nach Auslaufen der Zinsgarantie fällt die Vergütung auf den aktuell gültigen Tagesgeld-Zinssatz zurück. „Um keine Rendite zu verschenken, sollte man diesen vor Kontoeröffnung ebenfalls vergleichen“, rät Georg Plötz von der Verbraucherzentrale.

So zahlt die ING-Diba nach der Zinsgarantie ein Prozent, Audi- und VW Bank aber nur 0,9 Prozent Zinsen. Tipp: Möchten Sie wiederholt Topzinsen einer Bank in Anspruch nehmen, sollten Sie nach einem Bankwechsel das Konto komplett schließen – dann gelten Sie nach einer Karenzzeit wieder als Neukunde.

Höchstbetrag: Manche Banken begrenzen ihren Topzins auf einen bestimmten Höchstbetrag. So zahlt die PSD-Bank Rhein-Neckar-Saar für Beträge bis 20 000 Euro 1,7 Prozent Zinsen, für darüber hinaus gehende Summen aber nur 0,81 Prozent. Folge: Legen Sie 30 000 Euro an, wirft das Konto binnen sechs Monaten lediglich 210 Euro Zinsen ab. Zum Vergleich: Bei der ING-Diba sind trotz niedrigerem Neukundenzins 225 Euro drin. Mit Zinsdeckel arbeitet auch das Tagesgeldkonto Plus der Comdirect Bank: Beträge über 10 000 Euro verzinsen sich nur mit 0,4 Prozent während kleinere Summen ein Prozent erhalten.

Mindestanlagebetrag: Zinsen gehen auch verloren, wenn die Bank bei Unterschreiten einer bestimmten Summe ihre Gutschrift einstellt. So zahlen beispielsweise Sparda-Bank West, IKB direkt und die Advanzia Bank für Guthaben unter 5000 Euro keine Zinsen. Wer Geld von einem solchen Tagesgeldkonto abhebt, sollte den Kontostand stets im Blick halten.

Unterjährige Verzinsung: Renditevorteile erzielen Sparer, wenn das Tagesgeldkonto mehrmals im Jahr verzinst wird. „Der entstehende Zinseszinseffekt hebelt den Ertrag“, betont Plötz. Monatlich Zinsen zahlen zum Beispiel Renault Bank direkt und Rabo direkt. Unterjährige Verzinsung bieten auch Audi- und Volkswagen Bank direkt.

Prämie für ein neues Konto: Ein Renditeextra in Form von Geld oder Sachwerten ist möglich, wenn die Bank neuen Kunden eine Prämie zahlt. Cortal Consors spendiert zum Beispiel einen iPod-Shuffle, neue Bose-Lautsprecher oder einen Warengutschein im Wert von 70 Euro. 1822 direkt und Comdirect belohnen die Neukundenwerbung mit einem Geldbetrag von 25 Euro oder mit einer gleichwertigen Sachprämie.

Hier finden Abonnenten unserer Zeitung die ausführliche Langfassung des Biallo-Ratgebers

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert