Aachen - Biallos Ratgeber Smartphone-Vertrag: Am besten direkt mit einer Surf-Flatrate

Biallos Ratgeber Smartphone-Vertrag: Am besten direkt mit einer Surf-Flatrate

Von: Caroline Benzel und Horst Biallo
Letzte Aktualisierung:
Googles Smartphone Nexus One
Googles erstes eigenes Handy Nexus One verkauft sich nur schleppend. Foto: dpa

Aachen. Jeder zehnte deutsche Internet-Nutzer geht inzwischen per Handy online. Das ergab eine Marktforschung des Branchenverbandes Bitkom. Demnach werden in diesem Jahr rund 8,2 Millionen Smartphones in Deutschland verkauft.

Damit die frischgebackenen Smartphone-Eigentümer nicht in die Kostenfalle tappen, „sollten sie unbedingt eine Datenflatrate abschließen”, rät Annika Voß, Telekommunikations-Expertin der Verbraucherzentrale Hamburg. „Smartphones sind eher Computer als Handys und wählen sich für Updates und andere Services häufig automatisch ins Internet ein.”

Bevor man sich für einen Vertrag entscheidet, sollte man aber das eigene Nutzungsverhalten genau analysieren und danach den passenden Tarif aussuchen. Ebenso wichtig ist die Frage, ob man ein subventioniertes Handy mit Zwei-Jahres-Vertrag aussucht, oder das Gerät lieber auf einen Schlag selbst bezahlt. Zumal die Preise für die mobile Datennutzung ständig fallen.

Vertragsbindung: Die meisten Zusatzoptionen und sehr gut ausgebaute Netze bieten die Netzbetreiber T-Mobile und Vodafone mit ihren Smartphone-Tarifen. Die Netzbetreiber eignen sich deshalb vor allem für Kunden mit speziellen Tarif-Ansprüchen. So bieten sie spezielle Auslandsoptionen und Tarife für die Nutzung des Handys als Modem an. Dafür gehen gerade die Flatrates ganz schön ins Geld. Knapp 110 Euro müssen T-Mobile und Vodafone-Kunden pro Monat für eine Sprach- und Datenflatrate innerhalb Deutschlands hinlegen.

Discount-Flatrate: Wesentlich günstiger geht das Dauertelefonieren bei Klarmobil. Der Mobilfunk-Discounter bietet mit der im O2-Netz laufenden „Flat Komplett 3G” eine Sprach- und Datenflatrate für weniger als die Hälfte als bei T-Mobile und Vodafone an. Vergleichsweise günstige 49,95 Euro pro Monat müssen Kunden bei Klarmobil bezahlen, bei einer Vertragslaufzeit von nur drei Monaten. Lediglich SMS (19 Cent) und Anrufe bei der Mailbox (19 Cent/Minute) kosten noch extra.

Reine Datenflatrate: Wer weniger als fünf Stunden pro Monat telefoniert, muss nicht über einen Flatrate-Tarif nachdenken. Günstige Discounter bieten Minutenpreise von acht bis neun Cent pro Minute - bezahlt wird nur, was auch „vertelefoniert” wird. Hauptsache, der Discounter bietet eine Datenflatrate oder zumindest ein großes Datenpaket an. Gesprächsminute und SMS in alle deutschen Netze kosten bei Simyo und Blau in den Einheitstarifen je neun Cent. Ein Gigabyte an Daten lässt sich für monatlich 9,90 Euro dazubuchen. Nachteil: Die beiden Anbieter laufen über das E-Plus-Netz, das im Datenbereich schlechter als die Konkurrenz ausgebaut ist.

Anrufe ins Ausland: Der Tarif von Fonic ist für alle diejenigen geeignet, die mit dem Handy auch ins Ausland telefonieren. Denn der Preis von neun Cent pro Minute bezieht sich auch auf die Anrufe in die Festnetze von 50 Ländern. Anrufe in die entsprechenden Handy-Netze kosten lediglich 29 Cent pro Minute. Fonic hat im April eine Daten-Surf-Flat für 9,95 Euro pro Monat eingeführt.

Für Familien: Discounter Alice Mobile ist für Familien interessant, die vor allem untereinander telefonieren wollen. Anrufe sind bei Alice-Mobile nicht nur innerhalb des Alice-Handy-Netzes, sondern auch ins Alice-Festnetz gratis. Die mobile Datenflat kostet Alice-DSL-Kunden 6,90 Euro anstatt 9,90 Euro pro Monat. Den Preisnachlass gibt es auch, wenn man sich auf einen Zwei-Jahres-Vertrag einlässt. Teurer als bei der Konkurrenz sind Anrufe in Fremdnetze mit 15 Cent pro Minute.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert