Aachen - Biallos Ratgeber: Richtig versichert den Ruhestand genießen

Biallos Ratgeber: Richtig versichert den Ruhestand genießen

Von: Annette Jäger
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das Alter macht manches leichter: Rentner können zum Beispiel auf so manche Versicherung getrost verzichten – andere Policen rücken dafür mehr in den Fokus. Entscheidend ist, dass die Leistungen den Lebensumständen entsprechen.

Wer eine Rente bezieht, muss keinen Einkommensverlust aufgrund von Krankheit mehr fürchten. Deshalb kann man auf eine Berufsunfähigkeits- und eine Lebensversicherung verzichten. Jetzt geht es darum, das vorhandene Vermögen zu schützen und die Gesundheit rundum abzusichern. Private Haftpflichtversicherung: Diese Police bleibt für jeden ein Muss. Denn sie haftet für Personen- oder Sachgüterschäden in voller Höhe. Im Ernstfall kann die gesamte private Altersvorsorge draufgehen. Möglicherweise haben Sie ja schon eine Police. Dann lohnt es sich, den Leistungsumfang zu überprüfen. Denn oft sind die Verträge nicht mehr zeitgemäß. Neuere Policen sichern auch ehrenamtliche Tätigkeiten ab. „Die Police sollte auch pflegebedürftige und deliktunfähige Personen einschließen, somit gilt sie auch für Menschen mit Demenz“, rät Sascha Straub, Versicherungsexperte bei der Verbraucherzentrale Bayern.

Auslandsreisekrankenversicherung: Weil das Risiko, am Urlaubsort zu erkranken, mit zunehmendem Alter steigt, ist eine Auslandsreisekrankenversicherung wichtig. Denn die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse reichen schon innerhalb Europas nicht aus – jenseits davon zahlt die Kasse gar nicht. Die Police garantiert im Notfall den Rücktransport in die Heimat sowie die komplette Kostenübernahme. Allerdings sind chronische Erkrankungen vom Leistungsfall ausgeschlossen. Die Versicherungen sind mit ab rund acht Euro pro Jahr günstig. Meist gelten sie für Reisen von bis zu sechs Wochen im Jahr. Auch für längere Auslandsaufenthalte gibt es solche Versicherungen. Reisekrankenversicherungen für Senioren unterliegen aber teilweise anderen Versicherungsbedingungen als herkömmliche Auslandskrankenversicherungen. Sie unterscheiden sich vor allem durch vorgegebene Höchstaltersgrenzen für Versicherte und teurere Tarife durch Alterszuschläge. Daher unbedingt Tarife vergleichen.

Senioren-Unfallversicherung: Unfallpolicen sind beliebt, aber mit Vorsicht zu genießen, sagt Straub. Denn statistisch typische Unfälle Älterer – wie der Sturz von einer Leiter – gelten oft nicht als Unfälle, weil sie nicht durch ein von außen wirkendes Ereignis eingetreten sind. Dasselbe gilt bei Unfällen infolge von Herzinfarkt oder Schlaganfall. „Eine Police macht nur Sinn, wenn sie genau solche altersbedingten Risiken einschließt“, sagt Straub. Zusätzliche Assistance-Leistungen, die einen Menü- und Wäscheservice oder eine Haushaltshilfe organisieren und bezahlen, können für Single-Senioren sinnvoll sein.

Hausrat: Hat man im Laufe seines Lebens wertvolles Mobiliar und moderne Technik angesammelt, lohnt sich eine Hausratversicherung. Wer schon eine besitzt, muss möglicherweise die Versicherungssumme anpassen, etwa weil die Kinder ausgezogen sind und sich so der Wert des Hausrats verringert hat, oder weil man bereits in eine altengerechte, kleinere Wohnung umgezogen ist.

Pflegezusatzpolice: Jetzt noch eine Zusatzpolice für den Pflegefall abzuschließen, das geht ins Geld – die Beiträge sind im Rentenalter sehr teuer. Auch der Pflege-Bahr – eine mit 60 Euro im Jahr staatlich geförderte Pflegetagegeldpolice – ist keine Lösung. „Man findet kaum Tarife mit guten Leistungen“, sagt Straub: die Wartezeit nach Abschluss, bis man die volle Leistung abrufen könne, betrage oft fünf Jahre. Das Geld sparen Sie sich lieber. Dasselbe gilt für Zahnzusatzpolicen: Teure Beiträge und viele Ausschlüsse machen sie im Alter unrentabel.

Hier finden Abonnenten unserer Zeitung die ausführliche Langfassung des Biallo-Ratgebers

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert