Biallos Ratgeber: Günstig im schnellsten Netz surfen

Von: Caroline Benzel
Letzte Aktualisierung:
10676012.jpg
ARCHIV - ILLUSTRATION - Auf dem Display eines iPhones ist am 10.09.2012 in Schwerin das Logo des schnellen Datendienstes LTE (Long Term Evolution) zu sehen (gestelltes Foto). Bei Vodafone drückt der schwache Markt in Europa auf die Umsätze. In Deutschland kommt das Unternehmen vergleichsweise gut weg. Hoffnungen setzt das Unternehmen in die schnellen LTE-Netze. Investitionen in den Netzausbau sollen das Unternehmen wieder auf Kurs bringen. Foto: Jens Büttner/dpa (zu dpa "Vodafone wegen schwachen Europageschäfts mit weniger Umsatz" am 07.02.2013) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Aachen. E-Mails abrufen, Musik hören, Fotos und Videos verschicken, Nachrichten aus aller Welt lesen: All das ist mit dem Smartphone möglich. Unterwegs macht es aber eigentlich nur richtig Spaß, wenn es schnell geht.

Was kostet LTE? LTE ist viel schneller als DSL. Eine andere Bezeichnung für LTE lautet 4G. Die deutschen Netzbetreiber Telekom, Vodafone und Telefónica haben Milliarden in den LTE-Ausbau investiert und zahlreiche LTE-Tarife auf den Markt gebracht. Telekom und Vodafone vermarkten LTE selbst, LTE im E-Plus- und O2-Netz gibt es auch bei Discountanbietern. Günstige Tarife gibt es dort ab 7,99 Euro im Monat – mit einer Telefonie-Flatrate ab 12,99 Euro.

Wer kann LTE nutzen? LTE kann jeder nutzen, der einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen hat und ein LTE-fähiges Gerät besitzt. Apples iPhone ist ab dem Modell 5S voll LTE-fähig, bei den Samsung Galaxy Geräten geht die LTE-Fähigkeit ab dem Galaxy S4 los. Eine Ausnahme ist die LTE-Version des Galaxy S3. Bei den Lumia-Smartphones startet die LTE-Fähigkeit bei der Modellnummer 625. Besitzer anderer Geräte sollten das Datenblatt oder die Gebrauchsanleitung lesen, um herauszufinden, ob Tablet oder Smartphone LTE-geeignet sind. Vor Vertragsabschluss empfiehlt es sich auf den Websites von Telekom, Vodafone, Base und O2 den Stand des LTE-Ausbaus in der eigenen Region zu überprüfen. Der LTE-Vertrag bringt nichts, wenn am Heimatort oder der Arbeitsstätte kein LTE-Empfang möglich ist.

Warum lohnt sich LTE? LTE ist eine schöne Sache für alle, die gerne und viel unterwegs online sind. LTE lohnt sich nicht nur, wenn man den teuersten und schnellsten Vertrag abschließt, sondern ist auch in der Schmalspurvariante interessant.

Gerade in Städten ist das UMTS-Netz oft überlastet und es kann sinnvoll sein, wenn das Gerät in einem solchen Fall einfach automatisch ins LTE-Netz wechseln kann.

LTE bei E-Plus-Discountern: Bei allen Mobilfunknutzern, die das Netz von E-Plus nutzen, ist LTE bis Ende des Jahres 2015 gratis inklusive. Ob diese Aktion verlängert wird, ist unklar. Mittelfristig dürften das O2-Netz und das E-Plus-Netz komplett zusammengelegt werden, da beide Unternehmen zur spanischen Telefónica gehören. Bislang können die Kunden beider Netze das UMTS-Netz des jeweils anderen Anbieters gratis nutzen. Wer langfristig und durchgehend auf LTE Wert legt, sollte einen Tarif wählen bei dem LTE Vertragsbestandteil ist. LTE-Tarife im E-Plus-Netz gibt es derzeit bei Web.de, 1und1 sowie gmx.de.

LTE bei O2-Discountern: Verschiedene Mobilfunkmarken der Firma Drillisch bieten LTE-Tarife im O2-Netz an. Yourfone, Sim.de, McSim, Maxxim, Winsim, Hellomobil, Smartmobil, Deutschlandsim, und Premium-Sim haben LTE-Tarife im Angebot. Neben Einsteigertarifen finden Kunden dort auch Sprach- und SMS-Flatrates in alle Netze und große Datenpakete. Die Drillisch-Datentarife arbeiten mit einer Datenautomatik.

Ist das jeweilige Surfvolumen aufgebraucht, werden jeden Monat bis zu dreimal 100 MB für jeweils zwei Euro automatisch dazugebucht. Ist das Inklusivvolumen beim Discounter McSim verbraucht, kostet jedes weitere Megabyte fünf Cent.

Hier finden Abonnenten unserer Zeitung die ausführliche Langfassung des Biallo-Ratgebers

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert