Biallos Ratgeber: Attraktive Anlage bei der Deutschen Bank

Von: Horst Biallo
Letzte Aktualisierung:
Geld Symbol Symbolfoto
Die Deutsche Bank verspricht lukrative und sichere Zinsen für die kommenden sechs Monate. Symbolbild: dpa

Aachen. Sie wünschen sich lukrative und sichere Zinsen für die kommenden sechs Monate? Die Deutsche Bank verspricht beides gleichermaßen.

Geld richtig parken in Zeiten niedriger Zinsen. Das ist der Werbespruch der Deutschen Bank, der sich an Neukunden und an Bestandskunden richtet, die ihr Geld woanders anlegen. Mit ihrem Angebot muss sich Deutschlands größte Bank auch gar nicht verstecken.

Die Großbank bietet auf ihre Festgeld-Anlage für ein halbes Jahr einen Zinssatz von 1,25 Prozent. Damit zählt die Offerte derzeit zu den besten Angeboten hierzulande. Genauer gesagt rangiert das Festgeld der Frankfurter aktuell unter den Top Drei. Aber nicht nur die Zinshöhe macht das Festgeld attraktiv, auch in puncto Sicherheit dürfte die Deutsche Bank kaum zu schlagen sein. Beim Konkurrenzgeldhaus, der Hypovereinsbank, müssen sich Kunden bei der gleichen Laufzeit mit bloßen 0,2 Prozent zufriedengeben.

Das Festgeld-Angebot der Deutschen Bank ist eine Einmalanlage. Es ist als nicht möglich heute 20.000 Euro anzulegen und später erneut einen Betrag nachzuschießen. Sparer müssen mindestens 2.500 Euro anlegen. Den Zinssatz von 1,25 Prozent gibt es bis zu Einlagen unter 100.000 Euro.

Durchaus möglich ist es aber auch, sein Vermögen aufzuteilen. Konkret kann das folgendermaßen aussehen: Ein Drittel legt man für ein halbes Jahr, ein weiteres Drittel für ein komplettes Jahr und das verbleibende Drittel für zwei Jahr an. Auf diese Weise ergeben sich unterschiedliche Zinshöhen. Die Deniz-Bank, die die solide österreichische Einlagensicherung garantiert, punktet hier mit 1,60 bzw. 1,90 Prozent Zinsen.

Wer eher der deutschen Einlagensicherung traut, findet in der Ziraat Bank einen geeigneten Partner. Das Festgeld läuft zwei Jahre und verzinst sich mit 1,75 Prozent. Auf den Versen folgt die ABC Bank mit 1,60 Prozent. Je nach Ihrer Einschätzung, wie lange der Minizins noch grassiert, könnten auch Festgelder und Sparbriefe mit Laufzeiten von bis zu vier Jahren interessant sein.

Hier haben beispielsweise die VTB Bank mit 2,20 und die Deniz-Bank mit 2,15 Prozent die Nase weit vorne. Die VTB Bank gewährleistet im Übrigen die österreichische Einlagensicherung.

Geldanlage-Vergleich: Diese Zinsen gibt es derzeit bei Tagesgeld, Festgeld und Sparbriefen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert