Bei KfW-Darlehen auf Sondertilgungsmöglichkeit achten

Von: Max Geißler
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Mit Krediten der KfW-Förderbank lassen sich Erwerb oder Modernisierung eine Immobilie günstig finanzieren. Aber Achtung: Zuweilen sind Sondertilgungen ausgeschlossen.

Wohnungskäufer, Bauherren und Modernisierer erhalten bei der KfW-Bank Zuschüsse und niedrig verzinste Kredite. Ab 2,25 Prozent Sollzins gibt es aktuell Darlehen mit zehnjähriger Zinsbindung im Wohneigentumsprogramm. Hiermit sparen Immobilienkäufer etwa einen halben Prozentpunkt im Vergleich zu preiswerten Krediten von Privatbanken. Zum Vergleich: Die ING-Diba verlangt aktuell 2,6 Prozent Zinsen, die Commerzbank 2,68 Prozent und die Allianz 2,79 Prozent. Die Kredithöhe ist bei der KfW begrenzt. Maximal 50.000 Euro gibt es pro Wohneinheit, wenn kein stark Energie sparendes sogenanntes Effizienzhaus gebaut oder gekauft wird. Für effiziente Bau- und Sanierungsmaßnahmen stehen bis zu 75.000 Euro zur Verfügung.

Fehlende Sondertilgungsmöglichkeit

Bei fast allen Bau-Darlehen von Privatbanken sind heute mindestens einmal im Jahr Sondertilgungen möglich. Oft können Kunden bis zu fünf Prozent des Darlehensbetrages außer der Reihe zurückzahlen, bei manchen Banken sind es sogar zehn Prozent. Vorteil: Durch Sondertilgungen sind Kredite schneller abbezahlt und die Zinskosten sinken. Bei KfW-Krediten sind solche Extrazahlungen hingegen nicht bei allen Programmen möglich. Etwa beim beliebten Wohneigentumsprogramm (Nr. 124) erlaubt die staatliche Förderbank keine Sondertilgungen. Nur die vorzeitige Rückzahlung des Darlehens auf einen Schlag ist möglich, wofür jedoch eine Vorfälligkeitsentschädigung anfällt. Das Wohneigentumsprogramm ist ein reines KfW-Produkt und wird nicht vom Bund gefördert, daher entfällt die Sondertilgungsoption, sagt Sybille Bauernfeind von der KfW-Pressestelle. Das gilt auch für das Programm 159 (altersgerecht Umbauen, Beseitigung von Hochwasserschäden).

Bei Effizienzhäusern Sondertilgung möglich

Bessere Karten haben hingegen Kunden, die ein KfW-Effizienzhauses bauen oder kaufen möchten. Die Programme 153 (energieeffizient Bauen) und 151 (energieeffizient Sanieren) sind vom Bund zinsbegünstigt, weshalb die KfW erlaubt, während der ersten Zinsbindungsfrist den Kreditbetrag jeweils zum Monatsende vollständig oder in Teilbeträgen ab 1.000 Euro ohne zusätzliche Kosten zu tilgen. Das Sparpotential hierdurch ist groß. Ein Beispiel: Für einen zehnjährigen Kredit über 200.000 Euro fallen bei einem Sollzinssatz von 2,7 Prozent und einer Anfangstilgung von 3,0 Prozent insgesamt 45.207 Euro Zinsen an. Zahlt der Kreditnehmer das jährliche Weihnachtsgeld in Höhe von 2.500 Euro als Sondertilgung ein, sinken die Zinskosten auf 41.896 Euro und er spart 3.311 Euro.

Tipp:

Kreditnehmer sollten bei der Wahl des Darlehens darauf achten, dass für Sondertilgungen kein Zinsaufschlag fällig wird. Zu den bundesweiten Anbietern von Baufinanzierungen mit kostenloser Sondertilgungsmöglichkeit zählen beispielsweise Debeka, ING-Diba, Santander Bank und 1822 direkt. Aber auch viele regionale Geldhäuser bieten diese kundenfreundliche Option.

Baugeld-Vergleich: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Baugeldkonditionen überregionaler und regionaler Anbieter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert