Baugeld-Vergleich: So planen Singles fürs Eigenheim

Von: Max Geißler
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Mietpreise steigen immer mehr. Zeit sich um die eigenen vier Wände zu kümmern - denken auch viele Singles. Wer alleine einen Kredit aufnimmt, sollte verstärkt auf Sicherheit setzen.

Rund 40 Prozent der Deutschen leben alleine, ergibt eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK); in Großstädten sind es sogar über 50 Prozent der Bewohner. Viele unter ihnen träumen von einem Eigenheim. Bei der Finanzierung tragen Singles das Kreditrisiko jedoch alleine. Vier Finanzstrategien für Alleinstehende:

1. Planen Sie Ihre Baufinanzierung langfristig

Wer alleine lebt, kann in vielen Fällen verlässlicher planen. Machen Sie sich dies bei der Baufinanzierung zu Nutze: Schützen Sie sich vor teuren Überraschungen, wie Zinsanstiege bei der Anschlussfinanzierung. Für Alleinstehende kann es sinnvoll sein, die Baufinanzierung langfristig anzulegen und eine möglichst lange Zinsbindungsfrist zu wählen, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Kreditvermittlers Baufi24.de. Die aktuellen Niedrigzinsen machen diese Strategie noch attraktiver.

2. Finanzieren Sie mit höherem Eigenkapital

Singles müssen vorsichtiger kalkulieren, da bei Engpässen die Unterstützung eines Partners ausbleibt. Wenn möglich, sollten Sie daher einen höheren Eigenkapitalanteil in die Baufinanzierung einbringen. Da Eigenkapital von der Bank als Sicherheit gewertet wird, beeinflusst es die Höhe der Zinsen und Tilgungsleistungen. Ob Wertpapiere, Bargeld oder zinsfreie Darlehen, sparen Sie bares Geld, indem Sie die Baufinanzierung mit dem höchst möglichen Eigenkapital abschließen.

Rechenbeispiel

: Eine Finanzierung von 250.000 Euro Objektwert kostet bei einer Beleihung von 60 Prozent derzeit etwa 2,1 Prozent Effektivzins, bei einer 80-prozentigen Beleihung sind es hingegen gut zwei Zehntel mehr. Für den Single-Haushalt bedeutet dies einen Kostenunterschied von etwa 200 Euro im Monat.

3. Keine Baufinanzierung ohne Reserven

Die Finanzkrise hat deutlich gezeigt: Wer seine Hypothek nicht bezahlen kann, hat das Nachsehen. Die angezahlte Immobilie wird dann verkauft oder zwangsversteigert. Versuchen Sie daher sich gegen Unvorhersehbares im Finanzierungszeitraum abzusichern. Ohne einen Partner im Hintergrund sollten Kreditnehmer darauf achten, nicht mehr als 30 Prozent ihres Einkommens für die laufende Bedienung ihrer Baufinanzierung auszugeben, rät Scharfenorth. Zudem sollten Sie einen Notgroschen vom monatlichen Einkommen abzweigen und im Bestfall auf einem Tagesgeldkonto lagern, so dass es verzinst wird und schnell zugänglich ist.

4. Wählen Sie den richtigen Anbieter aus

Vergleichen Sie die Konditionen, denn je niedriger die Kreditzinsen sind, desto mehr Spielraum bleibt Ihnen zum Sparen. Bereits ein Prozent Zinsunterschied erzeugt langfristig erhebliche Mehrkosten.

Beispiel: Sie schließen eine 15-jährige 60-Prozent-Finanzierung über 200.000 Euro mit zwei Prozent Anfangstilgung ab. Die Huk Coburg, 1822 direkt und Volksbank Rhein-Ruhr berechnen Ihnen dafür einen Sollzins zwischen 2,6 und 2,8 Prozent. Die Sparkasse Duisburg und die Zurich Versicherung berechnen hingegen 3,45 beziehungsweise 3,55 Prozent Sollzins. Mit dem niedrigeren Zins sparen Sie im Monat bis zu 150 Euro. Über 15 Jahre liegt die Differenz bei über 27.000 Euro.

Baugeld-Vergleich: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Baugeldkonditionen überregionaler und regionaler Anbieter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert