Aachen - Baugeld erstmals unter zwei Prozent

Baugeld erstmals unter zwei Prozent

Von: Max Geißler
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Konditionen für Baukredite befinden sich auf einem historischen Tiefstand. Wer derzeit eine Immobilie finanziert, zahlt so wenig für sein Darlehen wie noch nie.

Langlaufende Baufinanzierungen sind so billig wie noch nie. Im Durchschnitt kosten zwanzigjährige Hypothekendarlehen weniger als zwei Prozent Effektivzins. Noch vor einem Jahr lag der Zinssatz einen ganzen Prozentpunkt darüber, vor fünf Jahren waren die Zinsen sogar mehr als doppelt so hoch.

Im Vergleich zum Jahr 2010 spart ein Baudarlehen von über 200.000 Euro damit heute mehr als 60.000 Euro Zinsen ein. Just im März gingen die Zinsen für langlaufende Baufinanzierung um durchschnittlich zwei Zehntel zurück. Anbieter wie 1822 direkt und Interhyp bieten Zwanzigjahresdarlehen schon ab 1,6 Prozent Effektivzins an. Bei Allianz ist ein Darlehen ab 1,7 Prozent zu haben.

Anfangstilgung als Baufinanzierungs-Katalysator

Das Hauptaugenmerk für Immobilienbesitzer sollte allerdings nicht nur auf einer niedrigen Monatsrate liegen, ebenso sollte die Tilgungsgeschwindigkeit im Auge behalten werden. Niedrige Bauzinsen verbilligen zwar einerseits die Baufinanzierung, doch sie verzögern eben auch die Darlehenslaufzeit.

Angenommen Sie starten ein Zwanzigjahresdarlehen mit nur einem Prozent Anfangstilgung, dann haben Sie am Ende der Zinsbindung gerade mal ein Viertel der Kreditschuld getilgt. Demnach wären bei einer Darlehenssumme von 200.000 Euro noch 150.000 Euro Restschuld übrig. Deshalb sollten Sie besser mit drei Prozent Anfangstilgung starten, um am Ende der Laufzeit drei Viertel der Baufinanzierung abgezahlt zu haben. Außerdem ist es empfehlenswert ab und an eine Sondertilgung zu leisten, dann sollte das Baudarlehen nach 20 Jahren so gut wie getilgt sein.

Tilgung genau planen

Fürchten Sie sich nicht vor hohen Belastungen. Aufgrund der niedrigen Kreditzinsen können Sie sich problemlos eine höhere Tilgungsquote leisten. So würden sich die Kosten für ein Darlehen über 250.000 Euro mit 1,8 Prozent Effektivzins auf etwa 1.000 Euro monatlich belaufen. Ohne Sondertilgung gerechnet, bleibt am Ende der Laufzeit eine Restschuld von 69.000 Euro übrig.

Wem das zu viel ist, der kann mit 2,5 Prozent Anfangstilgung starten, wodurch sich die Monatsrate auf 895 Euro reduziert. Allerdings steigt im Gegenzug die Restschuld auf fast 100.000 Euro. Ein gutes Wechselspiel von tragbarer finanzieller Belastung und effektiver Rückzahlgeschwindigkeit ist hierbei elementar.

Tipp

Bei der Suche nach günstigen Konditionen helfen Online-Baufinanzierungs-Rechner. Neben aktuellen Zinsen erfahren Sie, welche Darlehenssummen die Bank vergibt, um wie viel sich die Baufinanzierung verteuert, wenn Sie mehr als 60 Prozent des Kaufpreises beleihen möchten, und ab wann Bereitstellungszinsen anfallen. Spielen Sie alle Fälle vorab durch.

Baugeld-Vergleich: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Baugeldkonditionen überregionaler und regionaler Anbieter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert